zuletzt aktualisiert vor

Eine exklusive Radtour

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Symposium mit 26 Künstlern bildete den Start des "Leader+"-Projektes "Kunst am Fluss". Nach zweijähriger Laufzeit eröffnet eine exklusive Fahrradtour vom 19. bis 21. August entlang der sieben aufgestellten Kunstwerke die Hasetaler Kunstroute, bei der die regionalen Künstler ihre Objekte an den einzelnen Standorten vor Ort präsentieren.

Am Freitag, 19. August, treffen sich alle Teilnehmer um 14.30 Uhr zur Begrüßung, Gepäckabgabe und Einweisung auf dem Marktplatz in Bersenbrück. Eine kurze Radtour führt zum ersten Objekt, dem "Thron des Königs und der Königin der Karpfen", der durch Mandir Tix aus Kattenvenne in Sandstein geschlagen wurde. Nach der Präsentation durch den Künstler radeln die Kunstfreunde in Richtung Quakenbrück. Hier am Haseüberfall erwartet sie die Bronzeplastik von Carola Wedell, "Flügel wachsen über dem Delta".

Am Samstag, 20. August, geht es ab 9.30 Uhr über den Hasetalradweg zur Sandsteinskulptur "im fluss" von Regine Meyer zu Strohe in Essen/Oldenburg. Die Bramscher Bildhauerin fühlte sich erstmalig zu einem 8,7 Tonnen schweren, monumentalen Steinwerk herausgefordert. Entlang der Hase führt der Weg nach Löningen, wo man sich bei einer Eintopfmahlzeit für das nächste Kunstwerk stärkt. Anschließend präsentiert Reinhart Dasenbrock seine "Fische" und "Staustufen" an der Promenade des Haseknies. In Herzlake laden drei "Hasesegel" des lokalen Bildhauers Christian Lammers die fleißigen Radler zum "Besitzen" ein.

Am Sonntag, 21. August, startet die Gruppe um 9.30 Uhr auf dem Herzlaker Marktplatz in Richtung Haselünne, wo sich Joe Siewes "Radfahrer" je nach Temperatur in den Wind lehnt und von seinem Schöpfer vorgestellt wird. Auf der letzten Etappe nach Meppen wird Bildhauerin Jutta Klose aus Nordhorn die "Begegnung" mit ihrer Sandsteinfigur ermöglichen.

Die Exklusivtour ohne Übernachtung, aber mit Vollverpflegung und täglichem Rücktransfer zum Tagesausgangspunkt kostet 105 Euro. Weitere detaillierte Informationen unter Telefon 05432/599599.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN