zuletzt aktualisiert vor

Polizei schließt Suizid nicht aus Akte „Gabriele Obst“: Staatsanwalt spricht von Serientäter in Halle


Halle/Bielefeld. Wurde Gabriele Obst ermordet, oder tötete sie sich selbst? Noch kann diese Frage nicht mit Sicherheit beantwortet werden. Während die Polizei bis zum Abschluss aller kriminaltechnischen Untersuchungen an der Suizid-Theorie festhält, glaubt der Bielefelder Staatsanwalt Christoph Mackel fest an ein Kapitalverbrechen – hinter dem sogar ein Serientäter stecken könnte.

Die Umstände deuteten klar darauf hin, dass die 49-jährige Zeitungsbotin aus Halle umgebracht worden sei, sagte Mackel jetzt der Tageszeitung „Die Welt“ . Besonders die Entfernung zwischen dem Ort, an dem am 26. April die Leiche der Frau ge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN