ANZEIGE datos Immobilien: Der Immobilienmarkt wird sich verändern

Geballte weibliche Fachkompetenz: Das achtköpfige datos-Team mit Geschäftsführer Miguel Pereira in der Mitte.Geballte weibliche Fachkompetenz: Das achtköpfige datos-Team mit Geschäftsführer Miguel Pereira in der Mitte.
datos Immobilien

Osnabrück. Ein gutes Exposé über das zu veräußernde oder anzukaufende Objekt ist im heutigen Zeitalter der Internetrecherche die halbe Miete. Könnte man so sagen, wenn es eben nicht nur um Mieten, sondern auch um den An- und Verkauf von Immobilien ginge. Das traditionsreiche Maklerbüro datos Immobilien mitten in Osnabrück ist für all das seit fast 50 Jahren ein so zuverlässiger wie fachkompetenter Ansprechpartner.

Dabei hat sich sowohl dort im Hause als auch auf dem Immobilienmarkt allgemein sehr viel getan und verändert in den letzten Jahren. Das Angebot an Immobilien ist seit Jahren, auch aufgrund der günstigen Finanzierungszinsen, niedriger als die bestehende Nachfrage. Neben dem Wunsch nach einem Eigenheim und eigenem Garten werden zunehmend zusätzliche Zimmer für ein ruhigeres Arbeiten im Homeoffice angefragt. Zudem konzentriert sich die Nachfrage nicht nur auf die Stadt. Wer ohnehin nicht mehr jeden Tag in der Woche zur Arbeit in die Stadt fahren muss, ist auch eher bereit, sich im Landkreis bis hin zu den Bädern und Kurorten im Süden umzusehen – gerade, wenn es um Familienhäuser geht.

Langjährige Erfahrung

Den Trend zum Wohnen auch in Lagen außerhalb der Stadt kann auch Miguel Pereira bestätigen, der seit Beginn des Jahres die Geschäftsführung von datos Immobilien übernommen hat. Selbst aufgewachsen im Osnabrücker Südkreis, lebt der zweifache Familienvater seit 2006 in der Stadt. 

datos Immobilien
Innovativ: Seit Beginn des Jahres 2021 ist Miguel Pereira neuer Geschäftsführer von datos Immobilien und sorgt für frischen Wind und stetige Modernisierung.

Acht Jahre lang war er bei der Sparkasse im Immobilienbereich tätig, zuletzt als Immobilienspezialist des Nordkreises, bevor er im Oktober 2019 den Sprung zu datos Immobilien und dann in die Selbstständigkeit gewagt hat. Dort hat er den Schwerpunkt auf die private Wohnwirtschaft fokussiert – ohne bereits zu wissen, dass die Corona-Krise insbesondere gewerbliche Immobilien ungleich härter treffen würde. Da „der Trend zum papierlosen Büro ohne festen Arbeitsplatz und zu mehr Homeoffice“ von Unternehmern vorangetrieben wird, geht Herr Pereira von einer in Zukunft deutlichen Flächenverringerung im Gewerbe aus.

Virtuelle Vorab-Besichtigungen

Auch die klassische Massenbesichtigung von Miet- oder Kaufobjekten werde es zukünftig nicht mehr geben, ist sich der Immobilienexperte sicher. Die Digitalisierung des Marktes sei inzwischen so weit fortgeschritten, dass Kunden sich bereits vorab im Internet ausführlich über eine Immobile informieren und diese auch sehenden Auges begutachten können – etwa in Form einer 360-Grad-Begehung, Aufnahmen von Drohnen, eines Durchklickens von Raum zu Raum oder virtuellen Rundgängen, bei dem ein Makler per Video den Zuschauer durch das gesamte Objekt führt und dessen Besonderheiten und Vorzüge zeigt und beschreibt. 

Eine reale Besichtigung ersetzen könne das zwar nicht, wohl aber bekomme der Kunde durch die moderne Technik bereits einen so „guten Eindruck“ über die Immobile, dass er auf dieser Grundlage bereits vorentscheiden könne, ob sie infrage kommt oder nicht, betont Pereira.

Alles aus einer Hand

Nicht nur die Vermittlung von Immobilen übernimmt das alteingesessene, aber gleichwohl auf der Höhe der Zeit agierende Maklerbüro an der Lotter Straße. Auch die Vermittlung eines Finanzierungspartners, von Handwerkerleistungen, Entrümpelungen und Umzügen gehören zum breit gefächerte Serviceangebot von datos Immobilien. Sogar um Notare und Anwälte - etwa, wenn es zum Beispiel um Erbrechtsfragen geht - kümmert sich das vielseitig aufgestellte und gut vernetzte Expertinnenteam. Auch eine kostenlose Erstberatung und Marktpreiseinschätzung wird angeboten, bevor das Immobiliengeschäft fachkundig und aus einer Hand abgewickelt werden kann. 

datos Immobilien
Technisch auf dem neuesten Stand: datos verfügt über das nötige Equipment, um hochklassige digitale Exposés für Miet- oder Kaufobjekte zu erstellen.

„Wir sagen, was wir können, und können, was wir sagen“, verspricht Pereira auch mit Blick darauf, dass die derzeit acht Fachfrauen von datos Immobilien nicht nur den reinen Kauf oder Verkauf vermitteln und begleiten, sondern als alleinige Ansprechpartner unter einem Dach auch das gesamte „Drumherum“ organisieren: „Die Kunden sollen von Anfang bis zum Ende das Gefühl haben, in den richtigen Händen zu sein“. Mit Beginn des kommenden Jahres 2022 wird dabei das Spektrum der datos-Serviceleistungen um einen verstärkten Fokus auf Neubauprojekte und Hausverwaltungen erweitert.

Ausführliche Online-Präsentation

Ein grundlegender Baustein dafür ist sowohl für Verkäufer als auch für Investoren ein so ausführliches wie aussagekräftiges Online-Exposé. „Im Idealfall ist dann keine Checkliste mehr nötig“, beschreibt Pereira den Anspruch, fast alle wichtigen Fragen bereits in der Web-Präsentation zu beantworten. Für jedes Objekt werde eine eigene „Internetseite“ generiert – inklusive aller Daten und Dokumente, die potenzielle Mieter oder Käufer benötigen. Einen Makler einzuschalten hält der neue datos-Chef in jedem Fall für sinnvoll und empfehlenswert. Insbesondere dann, wenn dieser so gut vernetzt ist, dass er sogar Architekten und Gutachter mit ins Boot holen kann, die sich vorab die Substanz ansehen und beurteilen können, ob und welche Investitionen notwendig sind.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN