ANZEIGE Mit Corendon Airlines nach Ankara

Die türkische Hauptstadt Ankara verbindet Historisches mit Moderne - wie etwa bei der Kocatepe Moschee.Die türkische Hauptstadt Ankara verbindet Historisches mit Moderne - wie etwa bei der Kocatepe Moschee.
Foto: FMO

Greven. Aus der Region direkt in die türkische Hauptstadt: Corendon Airlines bietet jetzt vom FMO einen wöchentlichen Direktflug nach Ankara an. Der Hinflug findet samstags nachts statt, zurück nach Deutschland geht es immer freitags abends.

Wenn man über türkische Reiseziele spricht, fällt nicht zwingend zuerst Ankara – die türkische Hauptstadt gilt im Moment noch als ein Geheimtipp. Auf rund 900 Metern Höhe liegt Ankara recht zentral in der Türkei. Wer sich dazu entschließt, hier zu urlauben, dem stehen viele Möglichkeiten offen – vor allem dem, der gewillt ist, das Stadtzentrum zu verlassen. Der Flughafen Esenboga liegt ein wenig außerhalb der Stadt, mit dem Bus oder dem Taxi ist das Stadtzentrum schnell und günstig zu erreichen.  

Historische Sehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeiten der 5,5-Millionen-Stadt sind vor allen Dingen historischer Art: Die Ruinen von Angora beinhalten viele Relikte aus der griechisch-römischen Zeit. Thermen oder Tempelruinen finden sich hier ebenso wie eine 600 Jahre Moschee. Die Altstadt von Ankara innerhalb der alten Stadtmauern bietet sowohl alte Gemäuer als auch die Möglichkeit zum Shoppen. Einige Museen wie das Museum für anatolische Zivilisationen oder das Republik-Museum lohnen ebenfalls einen Abstecher.

Spannende Ziele rund um Ankara

Die Region rund um Ankara bietet ebenfalls viele Highlights, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Nur wenige Minuten von Ankara entfernt liegt Beypazari, das ein Zentrum für alle Liebhaber guten Essens ist; mehr als 100 Nationalgerichte werden in der 50.000-Einwohner Stadt kredenzt. In Gordion, rund 50 Kilometer von Ankara entfernt, findet sich die Heimat von König Midas – hier durchschlug Alexander der Große den Gordischen Knoten. 

Wer noch ein weniger weiter aus Ankara herausfährt, der kann beispielsweise Hattusa mit den Ruinen der ehemaligen Hauptstadt des Hethiterreiches besuchen oder mit Konya eine der ältesten Städte der Welt besichtigen. Für ganz besonders Abenteuerlustige: Eine Zugfahrt mit dem Ost-Express von Ankara an die armenische Grenze dauert 24 bis 40 Stunden und bietet unvergessliche Landschaftsbilder auf der rund 1300 Kilometer langen Zugfahrt – in den letzten Jahren hat sich um diese Strecke entlang des Euphrat ein wahrer Hype entwickelt.

Von einem Hype ist Ankara derzeit noch entfernt – aber die türkische Hauptstadt bietet viele interessante Aspekte und ist dabei touristisch nicht überlaufen. Mit Corendon Airlines gibt es jetzt die Möglichkeit, von Greven aus schnell und bequem anzureisen.

Lesen Sie mehr über Reisen, Urlaub und den FMO 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN