Landkreis ermäßigt Gebühren Mit Sicherheitstraining Motorradunfälle verringern

Meine Nachrichten

Um das Thema Region Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Laden auch in diesem Jahr wieder zur Teilnahme am Motorradsicherheitstraining ein: Heinrich Brickwedde (von links, Polizeiinspektion Osnabrück), Kreisrat Winfried Wilkens, Sicherheitstrainer Uwe Meyer, sowie Manfred Motzek und Bärbel Rosensträter-Harig (beide Landkreis Osnabrück). Foto: Horst TroizaLaden auch in diesem Jahr wieder zur Teilnahme am Motorradsicherheitstraining ein: Heinrich Brickwedde (von links, Polizeiinspektion Osnabrück), Kreisrat Winfried Wilkens, Sicherheitstrainer Uwe Meyer, sowie Manfred Motzek und Bärbel Rosensträter-Harig (beide Landkreis Osnabrück). Foto: Horst Troiza

Melle. Die Zahl der Motorradunfälle im Landkreis ist im vergangenen Jahr um 13 Prozent zurückgegangen, allerdings verloren wie in 2014 erneut sechs Fahrer ihr Leben. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, bietet der Landkreis auch in diesem Frühjahr wieder ein Sicherheitstraining für Motorradfahrer an. Zusätzlich wirbt er mit Ermäßigungen für die Teilnahme.

Der milde Winter und der ins Haus stehende Frühling lässt den einen oder anderen Kradfahrer bereits jetzt mit dem Gedanken spielen, die Schutzplane von seinem Motorrad zu ziehen und eine Spritztour in die Landschaft hinein zu unternehmen. Doch wenn auch die Maschine gleich beim ersten Knopfdruck starten wird, muss das nicht unbedingt auch für den Fahrer gelten. Einige Monate ohne Fahrpraxis können schon das richtige Gefühl für das Motorrad und die Straße beeinträchtigen.

Mit Lenkimpulstechnik

Das kann jeder beim vom Landkreis angebotenen Sicherheitstraining zurückerlangen. „Seit elf Jahren ist das Training fester Bestandteil im Maßnahmenkatalog zur Verringerung von Unfällen“, sagt Manfred Motzek von der Straßenverkehrsabteilung des Landkreises. Geleitet wird das Training, das an insgesamt zwölf Terminen stattfindet, vom Sicherheitsexperten Uwe Meyer, der unter anderem bei den Fahrern Lenkimpulstechnik, optimales Bremsen, Slalommanöver, die Reaktion in Not- und Gefahrensituationen auffrischen wird. „Es ergibt sich auch Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch – wie beim Bikertreff“, sagt der erfahrene Sicherheitstrainer. Bei einer gemeinsamen Abschlussfahrt wird das Gelernte praktische Anwendung finden.

Mit Ehrenamtskarte kostenlos

Als besonderer Anreiz wird die Aktion vom Landkreis mit einer Ermäßigung der Kosten von 95 auf 65 Euro unterstützt. Für junge Fahranfänger wird die Gebühr sogar auf 45 Euro reduziert und Inhaber der Ehrenamtskarte können gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises sogar kostenlos am Training teilnehmen.

2015 waren nach Angaben von Heinrich Brickwedde von der Polizeiinspektion Osnabrück 99 Personen in Motorradunfälle verwickelt. Sechs verloren dabei ihr Leben, ebenso viele waren es auch schon im Jahr davor. „Wir wollen die Zahl der Motorradunfälle nicht nur mit Verbotsmaßnahmen und Kontrollen senken, sondern ganz gezielt mit speziellen Präventionsangeboten wie dem Sicherheitstraining vorbeugen“, sagte Kreisrat Winfried Wilkens. Teilnahmevoraussetzung ist der Führerschein Klasse A und eine eigene Maschine.

Start am Karfreitag

Das erste Sicherheitstraining findet am Karfreitag, 25. März, statt. Weitere Termine sind 26. März, der 2., 3., 23. und 30. April, der 1., 28. und 29. Mai sowie der 5., 11. und 18. Juni. Das Training wird jeweils von 9 bis 16.30 Uhr auf dem Gelände der BLG Logistics Solutions in Melle-Föckinghausen oder bei Assmann Büromöbel in Melle-Westerhausen stattfinden. Anmeldungen werden von manfred.motzek@lkos.de entgegen genommen. Die Teilnahme mit einem Mofa oder ähnlichen Fahrzeugen ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN