Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017

Wie funktioniert der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017?

Laut der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde der Wahl-O-Mat vor Wahlen bereits 48 Millionen mal genutzt. Die grundlegende Funktion des Wahl-O-Mat 2017 für die Bundestagswahl 2017 ist schnell erklärt: Der Wahl-O-Mat ist ein Frage-und-Antwort-Tool, das ermittelt, welche Partei der eigenen politischen Meinung am nächsten steht. Dazu wird der Nutzer nacheinander mit 38 Thesen zu aktuellen Wahlkampfthemen der Bundestagswahl 2017 konfrontiert. Abstimmen können die Nutzer des Wahl-O-Mat jeweils mit „stimme zu“, „stimme nicht zu“, „neutral“ oder „These überspringen“.

Wahl-O-Mat 2017: Welche Partei soll ich wählen bei der Bundestagswahl 2017?

Das Ergebnis des Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017 bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Nutzer diese Partei auch wählen sollte. Um dies genauer zu klären, können die Parteien zu jeder These, die im Wahl-O-Mat 2017 aufgeführt wird, eine Stellungnahme abgeben und die eigene Position erläutern. Weiterführende Informationen zu jedem Thema erhalten die Nutzer zusätzlich auf der Internetseite der bpb. Jede Frage ist mit einem entsprechenden Link versehen. So kann der Nutzer des Wahl-O-Mat herausfinden, welche Partei am besten zu ihm passt.

Fakten zum Wahl-O-Mat 2017

Nach Abschluss der Befragung erhalten zufällig ausgewählte Nutzer die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Umfrage, um den Wahl-O-Mat 2017 zu optimieren. Ausgewertete Umfragen aus vergangenen Wahlen ergaben folgende Statistik für den Wahl-O-Mat:

  • 55 bis 75 Prozent der Wahl-O-Mat-Nutzer sind Männer, Frauen nutzen den Wahl-O-Mat nur in 25 bis 45 Prozent der Fälle.
  • Ein Drittel der Wahl-O-Mat-Nutzer ist unter 30 Jahren alt.
  • Ein Viertel der Wahl-O-Mat-Nutzer ist 50 Jahre oder älter.
  • 10 bis 20 Prozent der Nutzer gibt an, nicht politisch interessiert zu sein.
  • Drei Viertel aller Wahl-O-Mat-Nutzer besitzen einen Universitäts-/Hochschulabschluss, Abitur oder die Fachhochschulreife.
  • Zwischen fünf und 15 Prozent der Wahl-O-Mat-Nutzer sind Mitglied einer politischen Partei.
  • 85 Prozent haben schon vor der Nutzung des Wahl-O-Mat eine klare politische Meinung. Viele wollen mit dem Wahl-O-mat die eigene Meinung überprüfen.
  • 60 bis 75 Prozent können mithilfe des Wahl-O-Mat die Unterschiede zwischen den Parteien klarer erkennen.
  • Vier bis sechs Prozent der Wahl-O-Mat-Nutzer gehen anschließend zur Wahl, obwohl es vorher nicht geplant war.
  • Das Ergebnis des Wahl-O-Mat deckt sich in 90 Prozent der Fälle mit der politischen Meinung der Nutzer.


"NOZ aufs Ohr" zur Bundestagswahl

"NOZ aufs Ohr" zur Bundestagswahl 2017Alle Infos zu "NOZ aufs Ohr"

Weitere Artikel zur Bundestagswahl 2017