Ihr regionaler Immobilienmarkt
20.05.2016, 16:08 Uhr

Baustart für Juni erhofft Zehn Reihenhäuser in Wallenhorst geplant

An der Karlstraße in Wallenhorst sollen zehn Reihenhäuser gebaut werden. Foto: Jörn MartensAn der Karlstraße in Wallenhorst sollen zehn Reihenhäuser gebaut werden. Foto: Jörn Martens

Wallenhorst. Hinter dem Altenheim St. Josef in Wallenhorst sollen zwischen Großer Straße und Bundesstraße 68 bald zehn Reihenhäuser gebaut werden.

Ständig diskutieren die Wallenhorster Kommunalpolitiker darüber, wie sie mehr Wohnraum in der Gemeinde schaffen können. Derweil schaffen an verschiedenen Stellen im Ortsteil Wallenhorst Privatunternehmer Fakten. Am alten Pyer Kirchweg wird unweit des Rathauses zurzeit an zwei Stellen gebaut, am Eingang der Hollager Straße entstehen ebenfalls Wohnungen.

300000 Euro

An der Karlstraße sind nun zehn Reihenhäuser geplant. Die Sparkasse Osnabrück vermarktet sie aktuell mit Hochdruck. Rund 300000 Euro müssen Interessenten für so ein Reihenhaus mit 143 Quadratmetern Wohnfläche, verteilt auf drei Ebenen, hinblättern. (Weiterlesen: Spitzenpreise für Immobilien in Osnabrück)

Baustart für Juni erhofft

„Die Häuser sind schlüsselfertig – und das heißt wirklich schlüsselfertig“, erläutert Sparkassenmitarbeiter Miguel Pereira, der die Häuser vermarktet, also inklusive Rasen und Hecken im Garten, Carport, Parkett, et cetera. Erschlossen ist das Areal an der Karlstraße bereits, das Bauschild steht auch schon eine Weile darauf. Investor ist die Firma Berliner Bau mit Büro an der Poststraße in Wallenhorst-Rulle. Der Investor wolle reihenweise bauen, so Pereira. Geplant sind drei Reihen, eine mit vier und zwei mit drei Häusern. „Der Eigentümer würde gern bald mit der ersten Reihe loslegen“, so Pereira. Sobald zwei Häuser pro Reihe verkauft seien, werde gleich die gesamte Reihe gebaut. Er hoffe auf einen Baustart im Juni.

Am Bockholt noch Stillstand

Auf dem Areal des wenige Meter davon entfernten Raiffeisen-Marktes am Bockholt (Neubau geplant) und der nach hinten angrenzenden alten Tischlerei am Heerweg (Abriss geplant und Neubau von Reihenhäusern) tut sich derweil noch nichts. Der Wallenhorster Rat hatte im März den Bebauungsplan dafür beschlossen gegeben.


0 Kommentare