08.03.2017, 05:30 Uhr

Drei Tage „Peace & Music“ Programm für „Spirit of Woodstock 2017“ am Heimathaus Twist steht


Twist. Vom 9. bis 11. Juni 2017 wird im Zirkuszelt am Heimathaus Twist wieder an das legendäre Woodstock-Festival von 1969 erinnert. Jetzt steht die Setlist, die von Programmdirektor Dennis Niemeyer und Heiner Reinert, dem langjährigen Teamchef des Twister Blues-Mekkas, präsentiert wurde.

Zum Auftakt der Infoveranstaltung waren alle Lichter im Heimathaus ausgeschaltet, und per Leinwand und Tonanlage wurde ein ordentliches Gewitter simuliert. Denn ein solches tobte am 15. August 1969 in Woodstock, wenige Stunden nach dem Startschuss des weltberühmten Hippie-Festivals.

Da spielte anfangs das Wetter verrückt: Am Freitagnachmittag war es noch so heiß, dass von Hubschraubern aus Wasser über die Zuschauermenge gegossen wurde. Aber als dann die ersten Scheinwerfer in der Dämmerung angeschmissen wurden, brach beim Auftritt des indischen Sitar-Großmeisters Ravi Shankar ein gewaltiges Gewitter los. „Das wünschen wir uns im Juni hier natürlich nicht“, erklang die Stimme von Heiner Reinert aus der Dunkelheit über den Lautsprecher des Heimathauses.

The Troggs kommen ins Zirkuszelt

Reinert bedankte sich zunächst bei allen Sponsoren, „ohne euch wäre eine solche Großveranstaltung nicht zu stemmen“, und übergab dann das Wort an Dennis Niemeyer, der das Festivalprogramm vorstellte. Videosequenzen gaben den Gästen der Präsentation dabei einen kleinen Vorgeschmack von dem, was die Musikfreaks im Juni 2017 erwartet.

(Weiterlesen: So war das Festival „Spirit of Woodstock“ 2015 in Twist)

Zum Auftakt des dreitägigen Festivals betreten The Troggs am Freitag, 9. Juni, gegen 20 Uhr die Zirkuszeltbühne. Die Troggs erlangten Weltruhm mit ihrem Hit „Wild Thing“. Die Band aus dem südenglischen Andover in Hampshire erlebte in den 1960er Jahren ihre erfolgreichste Zeit. Weitere Hits waren „With A Girl Like You“ oder „I Can’t Control Myself“.

Rock Classic Allstars

Für viele Musikjournalisten waren The Troggs mit ihren zumeist eher simplen und aggressiven Songs eine Art Vorreiter des Punkrock. Immer mal wieder löste sich die Band auf, um dann aus der Versenkung in wechselnder Besetzung aufzutauchen. Rock Classic Allstars mit Steve Whalley (Ex-Slade), Rob Benson (Ex-T.Rex) und Clive Jackson (Dr. & The Medics) garantieren danach eine furiose Rockshow bis spät in die Nacht.

Nachdem am Freitag die Fans der Mucke aus den 60ern und frühen 70ern in Erinnerungen schwelgen konnten, startet das Festival am Samstag, 10. Juni, gegen 19 Uhr mit Henrik Freischlader. Bühne frei also für die nächste Woodstock-Generation.

Henrik Freischlader und Andreas Kümmert spielen am Samstag

Freischlader gilt als einer der innovativsten Vertreter des deutschen Bluesrock. Der Durchbruch auf nationaler Ebene gelang ihm mit dem im März 2006 erschienenen Album „The Blues“. Eine Tour mit Freund und Kollege Joe Bonamassa eröffnete dem jungen Künstler die Möglichkeit, vor einem breiteren Publikum zu spielen. „Henrik ist derweil so populär, dass wir ihn uns für ein reguläres Konzert im Heimathaus schon gar nicht mehr leisten können“, freute sich Niemeyer darüber, „dass es für das Festival geklappt hat“.

Für etwas Überraschung bei den Gästen der Präsentation sorgte die Verpflichtung von Andreas Kümmert & Band, „der die dritte Staffel der deutschen Castingshow ‚The Voice of Germany‘ gewonnen hat, also eigentlich kein Grund für einen Auftritt beim Festival“, schmunzelte Niemeyer. Kümmert habe sich aber zu einem sehr interessanten Musiker weiterentwickelt. 2015 überließ der Sänger als Sieger beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest der Zweitplatzierten Ann Sophie den Startplatz in Wien.

(Weiterlesen: Andreas Kümmert verzichtet auf Sieg bei ESC-Vorentscheid)

The Busters und Michael-Jackson-Tribute

„Das Zirkuszelt zum Beben bringen wird dann danach wohl die Ska-Formation The Busters, als wohl bekannteste deutschen Ska-Band“, kündigte Niemeyer an.

Michael Jackson, dem „King of Pop“, wird der Festival-Sonntag mit einer fulminanten Tribute-Show ab 19 Uhr gewidmet. The Real Michael Jackson Live Tribute Band, mit Jackson-Gitarristin Jennifer Batten, kommt zum Twister Festival. „Da wird so einiges auf der Bühne passieren“, versprach Niemeyer zum Abschluss der Präsentation.


0 Kommentare