Ein Bild von Manfred Fickers
24.02.2017, 14:54 Uhr TRENDWENDE EINGELEITET

Gemeinde Twist muss raus aus den Schulden

Kommentar von Manfred Fickers

Das Rathaus im Zentrum der Gemeinde Twist. Foto: Manfred FickersDas Rathaus im Zentrum der Gemeinde Twist. Foto: Manfred Fickers

Twist. Noch einen langen Weg vor sich hat die Gemeinde Twist. wenn sie ihren Schuldenstand senken will.

Noch ist genügend Rücklage da und die Gemeinde Twist ist auch noch kreditwürdig. Der Haushalt 2017 sieht genehmigungsfähig aus. Aber wenn die Entwicklung anhält, dann hat der Gemeinderat keinen Gestaltungsspielraum mehr.

Dabei haben Rat und Verwaltung bereits in den vergangenen Jahren manches in die Wege geleitet, um eine Trendwende einzuleiten. Obwohl Bürgermeister Ernst Schmitz von einem „Sparhaushalt 2016“ gesprochen hat, blieben die Investitionen in Gewerbegebiete und Infrastruktur wie den Breitbandausbau ungekürzt. Erste Wirkungen sind sichtbar. Schmitz hat in der Ratssitzung mit neuesten Zahlen belegt, dass die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Januar 2017 deutlich höher lag, als ein Jahr zuvor. Der Spatenstich bei der Firma Giga Coating im Industriegebiet an der A 31 zeigt, dass die Gewerbeförderung funktioniert. Beides erhöht die Steuereinnahmen.

Wichtig ist jetzt, dass der Gemeinderat diesen Kurs fortsetzt. Den Willen dazu hat das Gremium mit dem Haushalt 2017 gezeigt.


Der Artikel zum Kommentar

0 Kommentare