21.02.2017, 18:43 Uhr

16-Millionen-Euro-Projekt läuft Neubau für die Firma Giga Coating in Twist


Twist. Seit Montag liegt die Genehmigung vor, jetzt rollen die Baumaschinen. In Twist an der Autobahn 31 lässt die Firma Giga Coating für 16 Millionen Euro neue Anlagen errichten.

Gebaut wird auf dem Firmengelände im „Gewerbe- und Industriegebiet Autobahn“ in Twist bis Juni 2018 ein 145 mal 65 Meter großer Hallenkomplex, in dem eine Stahl-, KTL- und Pulverbeschichtungsanlage eingebaut werden. Zwei Jahre haben Giga Coating Geschäftsführer Ingo Wildermann und der Geschäftsführende Gesellschafter der Firmengruppe mit 220 Beschäftigten, zu der System Trailers, TOS Trailer Office & Services) und Giga Coating gehören, Ralf Saatkamp, zusammen mit Mitarbeitern und externen Fachleuten geplant. Jetzt wird gebaut. Das wurde mit einem symbolischen Ersten Spatenstich für die Beschichtungsanlage für Teile aus dem Fahrzeug- und Maschinenbau gefeiert. Dazu hatte die Geschäftsführung Vertreter der Gemeinde, des Landkreises, den Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (SPD) , der Planungs- und Baufirmen, der benachbarten Unternehmen und die Mitarbeiter eingeladen.

„Es war eine schwere Geburt, wenn man so sagen darf“, kommentierte Landrat Reinhard Winter. Denn der Widerstand gegen das Vorhaben „war zunächst enorm“. Es gab zahlreiche Einwände, auf die das Unternehmen, die Aufsichtsbehörden, der Landkreis und die Gemeinde eingehen mussten. Letztendlich sei es mit vereinten Kräften gelungen, dem Unternehmen an diesem Standort eine Zukunft zu geben. Weil Giga Coating unabhängig arbeiten und wirtschaften kann, seit zu hoffen, dass sich der Standort weiterhin positiv entwickelt. Der Landkreis stehe mit dem Ziel einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung Erweiterungsabsichten von Unternehmen grundsätzlich positiv gegenüber. Rund 3,7 Millionen Euro habe der Landkreis in den vergangenen fünf Jahren in die Förderung von kleinen und mittelgroßen Firmen gesteckt, ein Investitionsvolumen von 28,5 Millionen Euro freigesetzt, wodurch 650 Arbeitsplätze geschaffen wurden. In dieser Weise haben die Gemeinde Twist und der Landkreis gemeinsam seit 1991 die Erschließung von Gewerbeflächen betrieben. Seit der Ansiedlung von System Trailers 2001 sind von dieser Unternehmensgruppe elf Millionen Euro in Twist investiert worden.

Ralf Saatkamp „Vater“ des neuen Unternehmens, sprach von einer „Achterbahnfahrt der Gefühle“ bei der Planung. Der neue Betrieb helfe, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. 20 neue Arbeitsverträge seien bereits unterzeichnet, viele neue Mitarbeiter wurden aus dem Kreis der Leiharbeitskräfte gewonnen. Er dankte dem Landkreis Emsland für seine Rolle als „Geburtshelfer“, aber auch der Gemeinde, den Behörden des Landes und der Gemeinde Twist.

Bürgermeister Ernst Schmitz beglückwünschte die beiden Geschäftsführer für den Zuwachs in der Unternehmensgruppe. Allein, ohne Unterstützung durch den Landkreis, hätte die Gemeinde wohl kaum das Projekt voranbringen können. Zu Gast beim Spatenstich waren Vertreter der benachbarten Betriebe. Ihren Unternehmen versprach Schmitz Unterstützung: „Sie sollen sich hier wohlfühlen.“


1 Kommentar