03.07.2011, 12:20 Uhr zuletzt aktualisiert vor

School’s-out-Party“ Gemeinde Twist probiert etwas neues: „Jugend meets Politik“

Gemeinsam freuen sich Vertreter der Gemeinde Twist und des bisherigen Kinder- und Jugendrates auf das Hearing, das unter dem Motto „Jugend meets Politik“ stattfinden wird. Foto: Werner ScholzGemeinsam freuen sich Vertreter der Gemeinde Twist und des bisherigen Kinder- und Jugendrates auf das Hearing, das unter dem Motto „Jugend meets Politik“ stattfinden wird. Foto: Werner Scholz

ws Twist. Jugendliche aus Twist sollten sich Freitag, den 8. Juli, schon jetzt vormerken. Dann steht nämlich ab 18 Uhr in der Schützenhalle 1. Kompanie in der Alfred-Delp-Straße ein Jugendhearing auf dem Programm, und ab 20 Uhr geht’s direkt danach weiter mit der „School’s-out-Party“, auf der dann die Twister DJs „M & M“ für mächtig viel Sound sorgen werden.

„2010 hatten wir für den Kinder- und Jugendrat nicht genug Kandidaten. Darum wollen wir jetzt mit den Jugendlichen neue Wege gehen“, erläuterte der Bereichsleiter für Ordnung, Arbeit und Soziales der Gemeinde Twist, Peter Liedtke, und fügte hinzu: „Die Anregung, ein Hearing zu veranstalten, kam von den Jugendlichen selbst. Viele wollen sich eher punktuell an Projekten beteiligen oder einfach nur ihre Meinung sagen, ohne dabei gleich langfristige Verpflichtungen einzugehen.“

Gedacht ist die kommende Versammlung als neues Forum, um Ideen und Wünsche für beispielsweise Jugendräume oder -veranstaltungen, für hauptamtliche Unterstützung, die Vernetzung von Aktivitäten und vieles mehr mit Bürgermeister Ernst Schmitz und Vertretern des Gemeinderats zu diskutieren. „So kommen wir von der mittelbaren Jugendvertretung zur unmittelbaren, dabei sind wir ergebnisoffen. Wir können uns z.B. Projektgruppen vorstellen, wo Jugendliche an ihren eigenen Zielen arbeiten. Denkbar wäre auch ein erneuter Versuch für ein Jugendparlament“, sagte Liedtke bei der Vorstellung des Projekts.

Von der Idee des Jugendhearings war auch Ernst Schmitz begeistert: „Das ist für uns eine gute Sache, dass Jugendliche jetzt direkt angesprochen werden, um mit der Politik in den Dialog zu treten und ihre Wünsche mitzuteilen. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung. Alle Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren bekommen von uns eine Einladung zugeschickt.“

Auch die Vertreter des bisherigen Kinder- und Jugendrats freuen sich auf das Hearing und die Party, bei der der Eintritt frei ist: „Gut, dass damit frischer Wind in die Sache kommt, so fällt es vielen leichter, sich einzubringen oder ihre Meinung zu sagen“, verdeutlichte Alexander Kocks.„Ja, das ist wirklich sinnvoll. Auch, dass danach gleich eine Party ist, finde ich gut, denn sonst muss man immer extra nach Meppen oder Lingen, und wir haben abends keine öffentliche Buslinie“, ergänzte die 17-jährige Layla Ismayelova.

Auch Michele Rakers freut sich bereits auf dem Abend. „Versammlung und Party werden sicher gut ankommen. Die beiden DJs sind hier sehr beliebt. Gut, dass so was mal hier stattfindet. Wir haben hier ein Mobilitätsproblem“, erklärte die 14-Jährige.

Die Gemeinde Twist hat für die Jugendlichen zudem noch ein kleines Bonbon parat: Unter den Teilnehmern der Jugendversammlung werden Kinogutscheine, eine Digitalkamera und ein MP4-Player verlost. „Wir sind gespannt, welche Wünsche die Jugendlichen äußern werden“, betonte Liedtke abschließend.


0 Kommentare