18.04.2017, 11:00 Uhr

Vertrag bis 2018 unterzeichnet Vidovic bleibt Fels in der Brandung beim SV Meppen

Zusammenarbeit verlängert: Stefan Gette, Jovan Vidovic, der Vertrag bis 2018 unterzeichnete, und Heiner Beckmann (v.l.). Foto: Uli MentrupZusammenarbeit verlängert: Stefan Gette, Jovan Vidovic, der Vertrag bis 2018 unterzeichnete, und Heiner Beckmann (v.l.). Foto: Uli Mentrup 

Meppen. Weitere wichtige Personalentscheidung beim SV Meppen: Innenverteidiger Jovan Vidovic bleibt auch in der nächsten Saison – unabhängig von der Liga.

Natürlich hofft auch der 28-jährige Slowene, dass die Emsländer in die Dritte Liga aufsteigen. Mit dem SV Wehen Wiesbaden und dem FC Hansa Rostock hat er bereits 28 Partien in der Liga absolviert. „Der SV Meppen gehört in die Dritte Liga. Wir können es packen“, blickt Vidovic nach vorn. Er glaubt auch, dass die Blau-Weißen in neuer Umgebung bestehen könnten.

Nahziel Meisterschaft

„Aber zuerst wollen wir Meister werden“, nennt Vidovic das Nahziel des SV Meppen. „Es läuft richtig gut“, stellt er mit Blick auf die Mannschaft, aber auch die eigene Leistung fest. Immerhin ist der baumlange Abwehrrecke mit maximalen 2520 Einsatzminuten in 28 von 29 Spielen Dauerbrenner im Aufgebot. Er erzielte in dieser Serie zwei Treffer. Vidovic, der im Winter 2016 mit Dennis Geiger zum Meppener Kader gestoßen ist, hat insgesamt 46 Partien für die Emsländer bestritten (3 Tore), 44-mal stand er in der Startelf.

Feste Größe

„Wir sind froh, dass Jovan bleibt“, stellt Sportvorstand Heiner Beckmann fest. Er spiele in dieser Saison eine überragende Rolle in der Abwehr „und gewinnt fast jedes Kopfballduell“. Vidovic sei eine feste Größe und komme im Spiel „fast ohne Foul“ aus. Aber er passe auch menschlich gut ins Team. Finanzvorstand Stefan Gette registrierte zufrieden, dass der Spieler „uns damit auch im Jugendfußball weiterhin helfen kann“.

Gute Abstimmung mit Geiger

„Vidovic hat sich bei uns sehr gut entwickelt“, reagierte auch Trainer Christian Neidhart zufrieden, der die professionelle Einstellung des 1,97-Meter-Recken schätzt. „Er ist bei uns Fels in der Brandung, gerade auch bei Kopfbällen.“ Die Abstimmung mit Dennis Geiger in der Innenverteidigung passe. Die Gespräche mit dem Spieler, der beidfüßig schießen kann, seien sehr positiv verlaufen. Es sei nicht selbstverständlich, dass ein Fußballer wie Vidovic bleibe. Der schätze aber auch das Vertrauen der Trainer.

Im Januar 2016 gekommen

Vidovic war im Januar 2016 zum SVM gekommen, nachdem er ein halbes Jahr ohne Verein war. In der Saison 2013/14 war er zum SV Wehen Wiesbaden gewechselt, folgte ein Jahr später Trainer Peter Vollmann nach Rostock.

Mit der slowenischen U21 gegen Deutschland

Der in Ljubljana geborene Fußballer spielte in der ersten slowenischen Liga für NK Domzale und NK Maribor. Mit Maribor wurde er dreimal Meister, zweimal Pokalsieger und absolvierte zwei Qualifikationsspiele zur Champions League und drei Partien in der Europa League gegen Lazio Rom und Panathinaikos Athen. Mit der slowenischen U21 kam er in der Qualifikation zur EM 2011 zum Einsatz. In einem Freundschaftsspiel gegen Deutschland mit Thomas Müller, Toni Kroos, Mats Hummels und Benedikt Höwedes kassierte er im Team mit dem Augsburger Tim Matavz eine 0:3-Niederlage.

Mindestens 17 Spieler für die nächste Saison

Für die nächste Saison hat der SV Meppen mindestens 17 Spieler unter Vertrag: Neben Jovan Vidovic noch Julian Püschel, Menno Heerkes, Patrick Posipal, Janik Jesgarzewski, David Vrzogic, Thorben Deters, Thilo Leugers, Martin Wagner, Marius Kleinsorge, Max Kremer, Jeroen Gies, Benjamin Girth, Francky Sembolo, Fabian Cordes und Luca Sellere. Sollten die Emsländer aufsteigen, bleibt auch der im Januar vom FSV Zwickau verpflichtete Defensivspieler Marcel Gebers bis 2018. Einziger Neuzugang ist bislang Giorgio Beltau (FC Groningen, U19). Es steht auch erst ein Wechsel fest: Torwart Benjamin Gommert kehrt nach sechs Jahren im Emsland zurück zum VfB Lübeck.


Jovan Vidovic

Trikotnummer: 5

Geburtstag: 6. Januar 1989

Größe: 1,97 Meter

Frühere Vereine: Hansa Rostock, SV Wehen Wiesbaden, NK Maribor/SLO, NK Domzale, NK Domzale (Jgd.).

Staatsangehörigkeit: slowenisch

Position: Abwehr

Beim Verein seit: Januar 2016

0 Kommentare