18.03.2017, 18:15 Uhr

Starke Partie Meppen „verliert“ beim 2:2 gegen den VfL Wolfsburg II zwei Punkte


Meppen. Der SV Meppen und der VfL Wolfsburg II trennen sich am Samstag 2:2. Die Meppener zeigten eine starke Partie und eine gute Reaktion auf die 0:4 Niederlage am vergangenen Mittwoch beim FC St. Pauli II.

Ticker zum Nachlesen

Auf einem durch die Regenfälle der letzten Tage seifigen und rutschigen Boden entwickelte sich vor 2.379 Zuschauern von Beginn an eine gutklassige und unterhaltsame Partie.

Während sich Benjamin Girth und Thilo Leugers nach ihren Verletzungen wieder einsatzfähig meldeten und auch direkt in die Startelf rückten, musste Trainer Christian Neidhart auf die gesperrten Patrick Posipal (Rote Karte) und Jovan Vidovic (5. Gelbe Karte) verzichten.

Gäste blieben gefährlich

Trotz anfänglicher Probleme der Meppener mit dem 3-5-2-System der Wolfsburger, erzielten die Emsländer etwas überraschend durch einen von Max Kremer in der 14 Minute im Nachschuss verwandelten Handelfmeter die frühe Führung. Danach bekamen sie die Partie immer besser in den Griff, auch wenn die Gäste immer gefährlich blieben. Etwas überraschend erzielte Marcel Reichwein kurz vor der Pause den Ausgleich für die Gäste. Die Emsländer kamen nach der Pause besser in die Partie und gingen durch Wagner in der 49. Minute abermals in Führung. Als Klamt nach gut einer Stunde mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde, schien einem Sieg der Meppener nichts mehr im Wege zu stehen.

Einzig verpassten sie eine ihrer vielen hochkarätigen Chancen zu verwerten. So schoss der kurz zuvor eingewechselte Vojic in der 77. Minute den schmeichelhaften Ausgleich.

Die Meppener überzeugten insbesondere in der zweiten Halbzeit, vergaßen aber durch eine bessere Chancenverwertung den Sack zuzumachen. So nehmen die VW-Städter einen Punkt mit in die Heimat.


0 Kommentare