30.11.2016, 10:28 Uhr

Projekt „caritasbox“ Speller Firma Krone unterstützt Arbeit der Caritas

Sie freuten sich gemeinsam über 10 Jahre caritasbox: Andreas Schelle, Geschäftsführer Interseroh, Hubert Börger (Prokurist Firma Krone), Olga Hening, Projektleiterin Interseroh, Udo Mielemeier (Leiter IT Firma Krone) und der stvellvertretende Caritasdirektor Günter Sandfort. Foto: CaritasSie freuten sich gemeinsam über 10 Jahre caritasbox: Andreas Schelle, Geschäftsführer Interseroh, Hubert Börger (Prokurist Firma Krone), Olga Hening, Projektleiterin Interseroh, Udo Mielemeier (Leiter IT Firma Krone) und der stvellvertretende Caritasdirektor Günter Sandfort. Foto: Caritas

Spelle. Die Firma Krone in Spelle unterstützt die Caritas bei ihrer Arbeit, indem sie alte Druckerpatronen und Mobiltelefone sammelt. Dies hat die Caritas mitgeteilt.

Die Umwelt entlasten und gleichzeitig Geld für einen guten Zweck spenden: Das ist seit inzwischen 10 Jahren das Konzept der „caritasbox“, in der in zahlreichen Unternehmen alte Druckerpatronen, -kartuschen und Mobiltelefone gesammelt werden. Der Erlös aus dem Recycling, das von der Firma Interseroh übernommen wird, kommt der Beratungsarbeit der Caritas in Kindertagesstätten in der Umgebung zugute.

Häuser für Kinder und Familien

„Mittel aus der ‚caritasbox‘ helfen uns dabei, wichtige Beratungs- und Schulungsangebote für und in Kindertageseinrichtungen vor Ort zu unterstützen“, sagt der stellvertretende Caritasdirektor Günter Sandfort. „Unter anderem konnten wir so den Ausbau von 72 Kindertagesstätten im ganzen Bistum zu ‚Häusern für Kinder und Familien‘ unterstützen. Diese findet man hier vor Ort zum Beispiel in den Gemeinden St. Johannes und St. Vitus in Spelle und in St. Jakobus in Sögel. In diesen Einrichtungen geht es neben der Kinderbetreuung darum, mit Angeboten wie Elterncafés und -kursen als Erziehungspartner an der Seite der Eltern zu stehen. Leider gibt es für derartige Initiativen keine öffentliche Unterstützung, so dass wir hierfür auf Spenden und eben die Mittel aus der caritasbox angewiesen sind. Wir danken der Firma Krone ganz herzlich für ihre langjährige Unterstützung“.

Beitrag zum Gemeinwesen

Zahlreiche Unternehmen haben die „caritasbox“ inzwischen im Einsatz. Im Emsland war hierbei die Firma Krone beim Sammeln am erfolgreichsten. „Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen liegt uns traditionell am Herzen“, sagte Hubert Börger, Prokurist der Firma Krone, „deshalb ist das Recycling von Druckerpatronen und-kartuschen für uns selbstverständlich. Umso besser, wenn man dabei noch einen Beitrag zum Gemeinwesen vor Ort leisten kann.“

Krone mit am erfolgreichsten

„Die ‚caritasbox‘ hat sich bundesweit zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt“, erklärt Andreas Schelle, Geschäftsführer der Firma Interseroh. „In den vergangenen zehn Jahren konnten wir nicht nur viele Tonnen Druckerpatronen, -kartuschen und Mobiltelefone recyceln, sondern zugleich insgesamt mehr als 800.000 Euro für soziale Zwecke zur Verfügung stellen. 34.516 Unternehmen, Behörden und soziale Einrichtungen haben sich bisher an der Sammlung beteiligt. Die Firma Krone ist dabei nicht nur die erfolgreichste im Emsland, sondern gehört auch bundesweit zu den fleißigsten Sammlern“.


0 Kommentare