21.04.2017, 20:26 Uhr

Zahlreiche Beförderungen Feuerwehr Börger war 34 Mal im Einsatz

Strahlende Gesichter bei der Feuerwehr Börger: Ortsbrandmeister Martin Kronabel (zweiter von links) und sein Vertreter Daniel Sebers (links) mit den beförderten Simon Grote, Stephan Düthmann, Christoph Mönig, Christian Spark und Bernd Rode (von links). Glückwünsche überbrachte auch Gemeindebrandmeister Heinz Lückenjans (rechts). Foto: AlbersStrahlende Gesichter bei der Feuerwehr Börger: Ortsbrandmeister Martin Kronabel (zweiter von links) und sein Vertreter Daniel Sebers (links) mit den beförderten Simon Grote, Stephan Düthmann, Christoph Mönig, Christian Spark und Bernd Rode (von links). Glückwünsche überbrachte auch Gemeindebrandmeister Heinz Lückenjans (rechts). Foto: Albers

Börger. Die Feuerwehr Börger ist im vergangenen Jahr zu 34 Einsätzen ausgerückt. Während der Hauptversammlung wurden acht Kameraden befördert. Martin Kronabel ist zum stellvertretenden Gemeindebrandmeister ernannt worden.

Die Einsätze unterteilten sich laut einer Pressemitteilung in sieben Brandeinsätze, 24 Hilfeleistungen und drei Einsätze aufgrund Auslösungen der Brandmeldeanlagen. Neben zwei Großbränden mussten zwei Mittelbrände und drei Kleinbrände bekämpft werden. Bedingt durch Sturmschäden, Verkehrssicherungen, Ölspuren, Personenrettungen und Wasserschäden wurden 22 technische Hilfeleistungen notwendig. Im Gegensatz zum Vorjahr wurde die Wehr 2016 bei mehreren Verkehrsunfällen angefordert. Insgesamt war die Zahl der geleisteten Einsatzstundenstunden vergleichbar mit der im Vorjahr.

Für Übungen, Dienstabende, Schulungen und Einsätze verzeichnete die Feuerwehr gegenüber dem vorherigen Jahr ein Plus von etwa 350 Stunden. Um den ständig steigenden Anforderungen der Wehr gerecht zu werden, besuchten 16 Kameraden Lehrgänge auf Landes- und Kreisebene. Sie absolvierten Maschinisten-, Sprechfunker- sowie Truppmannausbildungen und erlernten den sicheren Umgang mit dem neu eingeführten Digitalfunk.

Während der Versammlung ernannte Ordnungsamtsleiter Ludwig Schmitz Ortsbrandmeister Kronabel offiziell zum stellvertretenden Gemeindebrandmeister. Er steht künftig Gemeindebrandmeister Heinz Lückenjans zur Seite. Simon Grote, Stephan Düthmann, Christoph Mönig, Hendrik Gerdes, Christian Ostwald und Hans-Josef Behrens wurden zu Oberfeuerwehrmännern sowie Christian Spark und Bernd Rode zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Sie hatten an entsprechende Lehrgänge erfolgreich teilgenommen und die geforderte Dienstzeit absolviert.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare