Ein Bild von Mirco Moormann
01.12.2016, 17:19 Uhr RAT IN BÖRGER

Entscheidung eine logische Konsequenz

Kommentar von Mirco Moormann

Im Gemeinderat Börger ist ein Streit wegen eines Förderantrages entbrannt. Foto: Archiv/Gemeinde BörgerIm Gemeinderat Börger ist ein Streit wegen eines Förderantrages entbrannt. Foto: Archiv/Gemeinde Börger

Börger. Der neue Gemeinderat in Börger ist im Amt – und gleich auf der ersten Sitzung, in der es um Sachthemen geht, entgleisen wieder die Diskussionen.

Dass im aktuellen Rat in Börger jetzt sechs neue Mitglieder sitzen, ist bei den Debatten kaum zu merken. Nach wie vor ist der Gesprächsbedarf sehr hoch.

Im jüngsten Fall ist die Kontroverse mitsamt der geforderten Abstimmungsarten überflüssig gewesen.

Denn sollte der neue Rat bei einer der ersten Entscheidungen gleich „ein Auge zudrücken“, wie es Ratsherr Hermann Grote forderte, hat er bestimmt schon bald Probleme mit folgenden Antragstellern – und gerät so jedes Mal in Erklärungsnot. Deshalb ist die Entscheidung gegen die Gewährung des außerplanmäßigen Zuschusses für den Reitverein nur logisch.

Die Art und Weise jedoch, wie sich die Ratsleute dieser Entscheidung angenähert haben, kann nicht richtig sein – weder für sie selbst noch für die Zuschauer, von denen sich einige auf der Sitzung ein Kopfschütteln nicht verkneifen konnten.


Der Artikel zum Kommentar

0 Kommentare