28.01.2015, 21:45 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Feuerwehrmann schwer verletzt Doppelgarage und Auto in Sögel in Flammen


bjb/br Sögel. In Sögel ist am Mittwochabend eine Doppelgarage in Brand geraten. Die Garage und ein darin stehendes Auto standen in Flammen. Ein Feuerwehrmann erlitt bei einem Sturz schwere Beinverletzungen und musste in das Krankenhaus in Meppen gebracht werden.

Nach ersten Angaben der Polizei in Papenburg wurden die Einsatzkräfte um 20 Uhr zu einem Haus in der Straße „Im Tünneken“ gerufen. An der Adresse standen eine Doppelgarage und ein Auto in Flammen. Die Ursache war zunächst unklar. Die Freiwillige Feuerwehr Sögel rückte mit 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen aus.

Als die Wehr eintraf, brannten der abgestellte Pkw und das Innere der Garage in voller Ausdehnung. Dabei entwickelten sich nach Angaben eines Feuerwehrsprechers des brennenden Wagens und auslaufender Kraftstoffe eine enorme Hitze und starker Rauch. Deshalb hätten die Einsatzkräfte zunächst keinen Innenangriff vornehmen können. Erst als das brennende Fahrzeug mit einer Seilwinde aus der Garage herausgezogen worden war, konnten das Auto und das Garageninnere endgültig mit Schaum gelöscht werden. Zudem verhinderte die Feuerwehr ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus.

Nach Polizeiangaben beläuft sich der Sachschaden auf mehr als 20000 Euro.


0 Kommentare