29.11.2016, 15:44 Uhr

Geld für neue Sportanlage IGS-Schüler in Fürstenau erlaufen 16.000 Euro

Ein Team: Mitorganisatorin Annette Schüler, Förderkreis-Vorsitzender Hajo Fritze, der Vorsitzende des Schulelternrates Thorsten Grützmacher, Schulleiter Jürgen Sander und Fachbereichsleiter Jürgen Putnins (hinten, von links) freuten sich mit den geehrten Schülern über den Erfolg des Sponsorenlaufes. Foto: Jürgen AckmannEin Team: Mitorganisatorin Annette Schüler, Förderkreis-Vorsitzender Hajo Fritze, der Vorsitzende des Schulelternrates Thorsten Grützmacher, Schulleiter Jürgen Sander und Fachbereichsleiter Jürgen Putnins (hinten, von links) freuten sich mit den geehrten Schülern über den Erfolg des Sponsorenlaufes. Foto: Jürgen Ackmann

Füstenau. Was für ein Ergebnis: Beim Sponsorenlauf der IGS in Fürstenau sind 16.242,20 Euro zusammengekommen. Damals wie jetzt am Dienstag strahlte die Sonne.

Schulleiter Jürgen Sander war die Freude anzumerken, als er um kurz nach elf Uhr zusammen mit Jürgen Putnins – seines Zeichens Fachbereichsleiter Sport für den Ganztag – im Lehrerzimmer vor das Kollegium und besonders engagierte Schüler (siehe Infobox) trat. Die Aktion habe viel Spaß gemacht, betonte er ebenso wie Jürgen Putnins, der zudem allen Helfern dankte – insbesondere Mitorganisatorin Annette Schüler, die vieles erst möglich gemacht habe.

Bauarbeiten haben begonnen

Was mit dem Geld geschieht, ist längst klar. Es wird in eine Multifunktionssportanlage investiert. Dort können die Schüler künftig Basketball, Handball und Fußball spielen. Zudem sind auf der vorgesehenen Betonfläche Inliner-Aktivitäten möglich. Speziell hier habe die Schule Nachholbedarf, da der Boden der Sporthalle für Inliner nicht geeignet sei, wie Jürgen Putnins betonte. Überdies könne die Anlage nachmittags von Jugendlichen genutzt werden. Sie stehe allen Interessierten offen.

Insgesamt kostet das neue Feld, das von einem Zaun umgeben ist und auf dem bisherigen Beachvolleyballfeld entstehen wird, 30000 Euro. Neben den 16000 Euro vom Sponsorenlauf werden 14000 Euro aus den Kassen des Förderkreises der IGS fließen. Die ersten Bauarbeiten – einschließlich der Verlegung des Beachvolleyballfeldes – hätten begonnen, wie der Förderkreis-Vorsitzende Hajo Fritze berichtete.


Die meisten Runden (324 Meter) bei den Mädchen lief Lea Giesche aus der 7.2. (80 Runden), es folgten Sanjana Michel aus der 5.3. (75 Runden) sowie Jana Senftleben aus der 6.3. (75 Runden).

Bei den Jungen schaffte Hennig Elseberg aus der 5.3. insgesamt 100 Runden, Robin Barkau aus der 7.2. erreichte 84 Runden. Julian Schmidt aus der 7.3. kam auf 80 Runden.

Die Klasse, die die meisten Runden schaffte, war die 7.2. (Schnitt 48,4), gefolgt von der 5.3. (44,2 Runden) und der 7.3. (40,3 Runden).

In der schönsten Verkleidung war die Klasse 8.1. beim Sponsorenlauf unterwegs. Die Jungen und Mädchen hatten sich als Zombies verkleidet.

0 Kommentare