01.12.2016, 15:53 Uhr

Wenig Beute, viel Schaden Drei Einbrüche im Nordkreis

Einbrecher waren in Bersenbrück, Alfhausen und Voltlage unterwegs. Symbolfoto: imago/Jochen TackEinbrecher waren in Bersenbrück, Alfhausen und Voltlage unterwegs. Symbolfoto: imago/Jochen Tack

Bersenbrück/Alfhausen/Voltlage. Im Nordkreis waren wieder Diebe unterwegs. Sie richteten viel Schaden an, erbeuteten aber wenig.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, drangen bisher unbekannte Täter in der Nach zum Donnerstag die Grundschule an der Overbergstraße in Bersenbrück ein. Die Diebe brachen ein Fenster auf und gelangten so in das Innere der Schule. Anschließend brachen die Einbrecher weitere Türen auf und durchsuchten Schränke nach Wertgegenständen. Dabei seien sie jedoch nicht fündig geworden, so die Polizei weiter. Die Täter seien ohne Beute geflüchtet.

Am späten Mittwochnachmittag versuchten unterdessen Unbekannte, in ein Wohnhaus der Blumenstraße in Alfhausen einzubrechen. Die Täter hebelten in der Zeit zwischen 17.15 Uhr und 18.50 Uhr ein Fenster des Einfamilienhauses auf, stiegen dann aber doch nicht in das Gebäude ein. Möglicherweise seien die Einbrecher bei der Tat gestört worden.

An einem Einfamilienhaus in der Jahnstraße in Voltlage wiederum hebelten Unbekannte am Mittwoch, zwischen 15 und 19.15 Uhr, ein Fenster auf. So gelangten sie in das Wohnhaus und durchsuchten das Erdgeschoss nach Wertgegenständen. Die Einbrecher entwendeten Bargeld und flüchteten mit ihrer Beute.

Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Bersenbrück, Alfhausen und Voltlage beobachtet hat, wende sich an die Polizei Bersenbrück, Telefon 05439/ 9690.


0 Kommentare