09.12.2015, 16:18 Uhr

Decke begrenzt Bewegungsdrang Beeindruckende Show auf dem Gehrder Turnerball


rr Gehrde. Mit vier neuen Übungsleiterinnen hat der Turnverein Gehrde von 1900 sein Winterturnfest im Saal von Else Meyer-Hölschermann veranstaltet. Sie trugen mit dazu bei, dass die Besucher ein aufregendes, attraktives und abwechslungsreiches Programm aus Turnen, Tanz und Show erlebten.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Horst Tworuschka übernahmen Andrea Kristen und Christine Rolwers die Moderation des Abends. Den Start machten die als Cowboys und Cowgirls verkleideten Mädchen und Jungen des 1. bis 3. Schuljahres unter der Leitung von Annika Holle. Weiter ging es mit der Gruppe Turntime „Mini“ unter der Doppelspitze von Susanne Gerritsen und Katja Reinermann - das Motto: „Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm“. Es folgte der Auftritt der Jungen und Mädchen des 4. Schuljahres, die von Johanna Kasfeld in schwungvolle Bewegungen gebracht wurden bei ihren unterschiedlichen Sprünge über die Böcke.

Gastauftritt für „JoBassa danceteam“

Einen Gastauftritt hatte die Hip-Hop-Gruppe „JoBassa danceteam“ unter der Leitung von Henry Style aus Osnabrück, da Anna Kramm, die ansonsten die Hip-Hop-Gruppe beim TV Gehrde betreut, hier auch noch in ihrer Freizeit tätig ist. Die 14 Hip-Hopers vom Turnverein im Alter von 9 bis 13 Jahren traten dann zu einem späteren Abend noch auf, wobei sie einen Christmas-Dance vorführten.

Nicht mehr wegzudenken ist die Gruppe „60 Plus – fit und aktiv“, die sich zum 16. Mal an der Programmgestaltung des Turnerballs beteiligte. Übungsleiterin ist hier Brunhilde Moormann.

Und noch einen zusätzlichen Programmpunkt gab es am Samstag – die ehemalige Leistungsriege „kopflos turnen“ führte anlässlich der Verabschiedung von Brunhilde Moormann und Elsbeth Fürste als Verantwortliche für das Kinderturnen nach gefühlten 40 Jahren eine Extraaufführung vor, wobei die beiden Frauen von einem Logenplatz das Geschehen verfolgen durften.

Rollatorrock auf der Bühne

Geturnt, getanzt und auch gelacht wurde beim 2. Auftritt von Showtime „Mini“, wobei es sich hier gemeinsamer Auftritt der Arbeitsgemeinschaft Verlässliche Grundschule Gehrde und dem Turnverein unter der Regie von Susanne Gerritsen handelte, Es folgte dererste Auftritt der Hausfrauenriege von Brunhilde Moormann, wobei die Damen einen Line-Dance eingeübt hatten. Die Turntime „Oldies“, eine 25 Personen umfassende Gruppe im Alter von 9 bis 19 Jahre, zeigten zum Lied „Higher“ eine Kombination von Bodenturnen und Tanz sowie akrobatische Hebe-Übungen. Danach rollte und rockte die Hausfrauenriege mit ihren Rollatoren nach einer von Brunhilde Moormann eingeübten Choreographie über die Bühne. Zum Abschluss des Turnerballs stürmte dann die als Piraten verkleidete Gruppe Showtime die Bühne. Dabei zeigten sie wie gelenkig Piraten sein können, wobei und die Saaldecke oftmals den Bewegungsdrang nach oben eingrenzte. Horst Tworuschka wies noch darauf hin, dass am 13.Dezember ab 15.30 Uhr in der neuen Gehrder Turnhalle mit dem Nikolausturnen der repräsentative Abschluss des Turnjahres stattfindet.


0 Kommentare