06.10.2016, 16:03 Uhr

Neuer Spielwarenladen öffnet Neugierig auf Dingsbums in Quakenbrück


Quakenbrück. „Dingsbums“: Das Ladenschild, das seit neuerdings über der Eingangstür des Geschäftshauses mit der Hausnummer 49 an der Langen Straße hängt, weckt Neugier. Das Rätsel löst sich auf den zweiten Blick: Ein Spielwarenladen wird dort entstehen – aber einer der besonderen Art.

Den ungewöhnlichen Namen inklusive Handynummer findet man im Internet unter www.marktjagd.de. „Ja, das sind wir“, kommt eine freundliche Stimme durch den Hörer. Der Besitzer: Christian Eckholt, in Meppen geboren und seit zwei Jahren Wahl-Quakenbrücker, möchte mal was Neues anfangen. „Idee + Spiel“ heißt sein Lieferant, und genau nach diesem Motto fand der gelernte Elektrotechniker das, was er suchte.

Wechselvolle Geschichte

„Ein bisschen vorbelastet bin ich, denn meine Eltern hatten ein Textilgeschäft mit Filialen in Haselünne und Haren“, erzählt der angehende Unternehmer. „Aber Spielwaren sind Neuland für mich.“ Zusammen mit der Werbeagentur „blueprint“ sei der Einfall entstanden, diese Bezeichnung zu wählen: „Dingsbums“ sage man doch immer, wenn man nicht auf den Namen komme, so Christian Eckholt

Das Ladenlokal in der Fußgängerzone steht seit einiger Zeit leer, hat aber eine bewegte Geschichte vorzuweisen. „Mein Vater hatte da ein Farben- und Tapetengeschäft“, erzählt Holger Kappler, „bevor wir unsere Lackiererei Am Schöpfwerk eröffneten.“ Später sei das Bistro „Athen“ dort angesiedelt gewesen, auch eine Fahrschule habe in den Räumen unterrichtet. Zuletzt nutzte das Reisebüro Lukas-Reisen die Flächen, siedelte dann aber um.

Lieferung im Umkreis von 30 Kilometern

Nun also wird es endlich wieder ein Spielwarenladen in Quakenbrück geben, mögen viele Quakenbrücker, die früher bei Nolte oder im „Musikhaus Diekhaus“ zum Geburtstag oder zu Weihnachten fündig wurden.

„Gerade Nolte kennen noch viele“, bestätigt Christian Eckholt, der hofft, die Tradition fortsetzen zu können – aber mit neuen Ideen: „Wir waren ja auch schon auf dem Burgmannsfest vertreten. Unsere Spielsachen werden wir im Umkreis von 30 Kilometer kostenlos ausliefern und von Zeit zu Zeit sogar Spielabende veranstalten. “

In Kürze ist die Eröffnung geplant. Die Gefahr, das einem der Name des Ladens nicht sofort einfällt, dürfte ja gering sein. Wie heißt der Laden noch mal? Genau: Dingsbums


0 Kommentare