28.09.2014, 13:41 Uhr

Stimmgewalt und Humor „Ferrari Küsschen“ verführt im Kulturkeller Salzbergen

Rockröhre Tina schwang den Krückstock und war frenetisch umjubelter Special Guest in Salzbergen. Foto: Anne BremenkampRockröhre Tina schwang den Krückstock und war frenetisch umjubelter Special Guest in Salzbergen. Foto: Anne Bremenkamp

Salzbergen. Rasant wie ein Ferrari und dabei sanft wie ein Schoko-Kuss: Mit starken Stimmen, Charme, Witz und Esprit hat das A-Capella Quintett „Ferrari Küsschen“ ein begeistertes Publikum im Kulturkeller Salzbergen verführt.

Auf Einladung der Kulturinitiative KIS offerierten fünf gegensätzliche Charaktere mit unterschiedlichen musikalischen Vorlieben eine beeindruckende und ein bisschen verrückte Show, die einer Schachtel Pralinen glich: Man wusste vorher nie, was man bekam; aber stets war es ein Genuss.

„Wir wollen Euch den Kopf verdrehen“: Mit diesem Versprechen betraten die „Ferrrari Küsschen“ die Bühne. Ihr extravagant elegantes Äußeres war so bunt wie eine Tüte Bonbons; ihr Gesang so süß wie zarte Schokolade, aber auch gewaltig und temporeich. Einzig schräg waren die Stimmen nie, dafür war es aber das Programm der Hannoveraner, denen seit 13 Jahren Jazz, Chansons und Musicals genauso federleicht über die Lippen kommen wie Rock’n’Roll und Gassenhauer. Olga Graser (Sopran), Haide Manns (Mezzosporan), Irina Schröder-Fröhlich (Alt), Volker Bublitz (Tenor) und Ulli Meier-Limberg (Bass) bewiesen, dass das Schaffen einer hervorragenden Stimmung auch etwas mit hervorragenden Stimmen zu tun haben muss.

Ihre Stimmgewalt würzten sie gekonnt mit viel Humor und einer Prise Verrücktheit. Als coole Biker tourten sie durch den Westerwald, entführten zum Säbeltanz in die kaukasischen Berge und übten im Land der Pyramiden das „Gehn wie ein Ägypter“. Amüsant war der stetig ausgetragene Disput zwischen den Geschlechtern, denn: Als Jetsetter kennt Mann sich zwar aus, doch „zieh die Schuhe aus, trag den Müll raus, pass aufs Kind auf, räum hier auf“, das kapiert er für kein Geld der Welt.

Umjubelter Special Guest war Rockröhre Tina, die im goldenen Mini ihren Krückstock zu „Rolling on the river“ schwang. Ein weiterer VIP war ein schönes Exemplar aus Salzbergens Männerwelt, das im Bademantel und mit Bierdose davon beseelt war, auch mal „König von Deutschland“ zu sein.


0 Kommentare