18.10.2016, 14:41 Uhr

Salonkonzert Melodien im Dreiertakt im Forum Alte Werft

Das Kammermusikensemble Consortium felicianum begeisterte wieder sein Publikum im Theater auf der Alten Werft in Papenburg. Foto: Hansa SeniorenwohnstiftDas Kammermusikensemble Consortium felicianum begeisterte wieder sein Publikum im Theater auf der Alten Werft in Papenburg. Foto: Hansa Seniorenwohnstift

Papenburg. Rund 110 Musikliebhaber haben das Konzert des Kammermusikensembles Consortium felicianum im Forum „Alte Werft“ in Papenburg besucht. Dazu hatte das Hansa-Seniorenwohnstift Haus Friederike in Papenburg eingeladen.

Die Bewohner der Einrichtung sowie weitere Gäste wurden laut Mitteilung des Seniorenwohnstifts mit einen Bus zum Konzert und wieder zurückgefahren. Für die Rollstuhlfahrer wurden spezielle Großraumtaxen eingesetzt. „Unser Anliegen war es, mit dieser Veranstaltung eine Plattform für die Begegnung von Bewohnern, Angehörigen, Mitarbeitern und musikbegeisterten Bürgerinnen und Bürgern aus der Region zu schaffen und so die Integration unserer Einrichtung in das kulturelle Leben der Gemeinde zu fördern“, begründet Uwe Frank, Leiter von Haus Friederike, die Aktion.

Unterhaltsame Melodien im Dreiertakt

Das Consortium felicianum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die heiteren und unterhaltsamen Formen klassischer Musik zu pflegen. „Im Dreiertakt – Alles Walzer?“ lautete der Titel des Salonkonzerts. Dabei widmete sich das Kammermusikensemble unterhaltsamen Melodien, die überwiegend im Dreiertakt komponiert worden sind – und dies ist eben nicht nur der Walzer. Von Anfang an war die Stimmung ausgezeichnet und beim abschließenden Sportpalastwalzer wurde kräftig mitgepfiffen und geklatscht.

„After Konzert Party“ im Café Friederike

Im Anschluss an das Konzert ging es zur „After Konzert Party“ ins Café Friederike im Seniorenwohnstift. Auch hier wurden die Gäste mit einem Sektempfang und vielen Köstlichkeiten in Empfang genommen. Eine Band sorgte während der gesamten Abendveranstaltung für Stimmung.

„Es war eine wirklich rundum gelungene Veranstaltung und wir freuen uns jetzt schon sehr auf das Konzert im nächsten Jahr“, so Hausleiter Uwe Frank.


0 Kommentare