22.05.2015, 19:23 Uhr

Nach 38 Jahren in Ruhestand Papenburgs Umweltbeauftragter geht

Der künftige Fachdienstleiter Martin Daron, Leo Schwarte, Nikolaus Schütte zur Wick und Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (von links). Foto: S. Risius-HartwigDer künftige Fachdienstleiter Martin Daron, Leo Schwarte, Nikolaus Schütte zur Wick und Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (von links). Foto: S. Risius-Hartwig

Papenburg. Es war die letzte Sitzung des Papenburger Umweltausschusses mit Leo Schwarte. Aus diesem Anlass hatte der Ausschussvorsitzende, Nikolaus Schütte zur Wick (Grüne), ein buntes Sträußchen mitgebracht, das er dem Verwaltungsmitarbeiter zusammen mit Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (CDU) überreichte.

Nach mehr als 38 Jahren bei der Stadt verabschiedet sich Leo Schwarte in den Ruhestand. Seit April 1977 war er in der Verwaltung tätig, eingesetzt immer im Bereich Tiefbau. Zuständig war er als Fachdienstleiter für Oberflächenentwässerung und Abwasser.

Seit Mitte der 80er Jahre war Schwarte auch Umweltbeauftragter der Stadt. In dieser Funktion hat er „große Zeichen gesetzt, wie mit der Klimaschutz-Initiative, die noch über Jahrzehnte positiv wirken wird“, dankte ihm Schütte zur Wick.

Schwartes Nachfolger im Fachdienst Stadtentwässerung wird Martin Daron.


0 Kommentare