16.11.2016, 16:30 Uhr

Wetter macht Strich durch die Rechnung Freigabetermin der B 218 in Schwagstorf kann nicht gehalten werden


Schwagstorf. Zwei große Baumaßnahmen berühren derzeit die Schwagstorfer: die Arbeiten an der B 218 und die Renovierung der Mehrzweckhalle, die nach der Fertigstellung voraussichtlich Veranstaltungszentrum heißen soll. Im Zusammenhang mit der Sperrung der Bundesstraße hatte Rainer Ellermann in der Ortsratssitzung in Schwagstorf eine schlechte Nachricht. Der Freigabetermin 18. November wird nicht zu halten sein.

Der Ostercappelner Bürgermeister erläuterte, dass zwischenzeitlich die Hoffnung bestanden habe, dass durch die günstigen Witterungsverhältnisse im Herbst die Arbeiten an der B 218 schneller als ursprünglich gedacht geschafft werden könnten. Ellermann: „Temperaturen unter der Fünf-Grad-Marke und kräftiger Regen machten dann doch einen Strich durch die optimistische Rechnung.“ So ist jetzt wieder ein schon früher anvisiertes Datum auf dem Plan: der 22. November. Aber es hieß auch: „Wenn es ganz dick kommt, kann es auch erst der 25. November werden.“ Ein Problem, dass auch die Straßenbaustellen im Wittlager Land betrifft: Durch die Vielzahl der Maßnahmen kann der Asphalt gar nicht so schnell wie benötigt geliefert werden...

Nächste Sperrung kommt

In der Einwohnersprechstunde gab es zur Aufhebung der Sperrung der B 218 eine Nachfrage: „Dann können wir ja die Mühlenstraße sperren.“ Gemeint war die Sperrung der Mühlenstraße zum Nikolausmarkt am Samstag, 26. November. Kurzes Stutzen in der Ortsratsrunde, dann die Feststellung: „Stimmt, das geht ja nur, wenn die Bundesstraße offen ist...“ Und noch etwas ergänzte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Rohrmann, der zusammen mit Arno Schröder (nicht wie irrtümlich berichtet mit Georg Kleine) die Ortschaft Schwagstorf ím Gemeinderat Ostercappeln vertritt: „Wir sehen uns dann alle am Samstag vor dem 1. Advent um 16 Uhr bei unserem Nikolausmarkt.“

Einweihung am 6. Januar 2017

Über den Stand der Baumaßnahmen an der Schwagstorfer Mehrzweckhalle informierte Christopher Bußmann: „Zeitplan und Kostenrahmen werden eingehalten.“ Die offizielle Einweihung ist und bleibt somit für Freitag, 6. Januar 2017, vorgesehen. Beginn ist dann um 18.45 Uhr. Für den offiziellen Teil hat die Blaskapelle Schwagstorf eine Zusage gegeben. Bußmann: „Besonders freue ich mich, dass die beiden Kirchen die feierliche Segnung des Gebäudes übernehmen.“ Ab 21 Uhr wird zusammen mit der MHO-Band öffentlich gefeiert. Bußmann: „Wir freuen uns über jeden, der kommt. Wir wollen viele ansprechen. Eine Sitzplatzreservierung ist möglich.“

Offene Türen

Und am Tag darauf, dem Samstag, soll ein Tag der offenen Tür allen Interessierten die Möglichkeit geben, die neuen Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen. Dort können die Mitglieder des Arbeitskreises „Umbau Mehrzweckhalle“ Fragen beantworten – etwa zu den akustischen Möglichkeiten oder zur Lichtanlage. Bußmann ergänzte: „Das Veranstaltungszentrum wird wirklich eindrucksvoll.“ Karl-Heinz Rohrmann sagte: „Für die Nutzung wird es eine komplett neue Satzung geben. Die Verwaltung hat sich schon viel Arbeit gemacht. Den ersten vorliegenden Entwurf finde ich gut.“

Deutlich wurde in der Sitzung des Ortsrates, dass weitere Baumaßnahmen in der Ortschaft in Planung sind. Rohrmann: „Am Sportplatz sollen Umkleidekabinen für die Fußballer entstehen, und der Schützenverein will den Schießstand erneuern, der in die Jahre gekommen ist.“ Der Ortsbürgermeister unterstrich: „Wir als Ortsrat stehen hinter den Projekten der Vereine.“


0 Kommentare