17.04.2017, 14:06 Uhr

Besucher trotzen dem Regen So schön brannten die Osterfeuer in der Region Osnabrück

Wie beim Schützenverein Ohrbeck wurde an vielen Orten in der Region ein Osterfeuer entzündet. Foto: David EbenerWie beim Schützenverein Ohrbeck wurde an vielen Orten in der Region ein Osterfeuer entzündet. Foto: David Ebener 

Osnabrück. Trotz Regen sind in Osnabrück und Umgebung zahlreiche Besucher zu den Osterfeuern gekommen. Von Lagerfeuerromantik bis Party im großen Zelt war alles dabei.

Eines der kunstvollsten Osterfeuer gestaltet die Feuerwehr Glane in Bad Iburg. Dort trotzten die Besucher dem Regen ebenso wie Georgsmarienhütte und Borgloh, wo anlässlich des Osterfeuers eine große Party gefeiert wurde. Weiterlesen: Osterfeuer Bad Iburg/GMHütte/Borgloh

Lagerfeuerromantik gab es beim Osterfeuer im Konzertgarten in Bad Rothenfelde. Weitere Impressionen aus dem Südkreis: Ostfeuer Bad Laer/Dissen/Bad Rothenfelde

In Belm waren die Veranstalter mit dem Osterfeuer zufrieden. „Es hat alles sehr gut geklappt und wir sind mit der Resonanz zufrieden, auch wenn es in einigen Jahren natürlich deutlich voller war“ resümierte Jakob Plümer von CJG Belm. Den Bericht dazu lesen Sie hier: Osterfeuer Belm

Ein Musikzug untermalte das Osterfeuer in Schledehausen. Den ausführlichen Bericht lesen Sie hier: Osterfeuer Bissendorf

In Wallenhorst, Hollage und Rulle gab es Stimmung und Gemeinschaftsgefühl am Feuerkorb ebenso wie am flackernden Großfeuer. Wer wie feierte, lesen Sie hier: Osterfeuer Wallenhorst

Musik gab es auch in Hagen und Hasbergen zum Osterfeuer. In Ohrbeck wurde erstmals die Feuerwehr mit eingebunden. Mehr darüber im Bericht: Osterfeuer Hagen/Hasbergen

Im Osnabrücker Stadtteil Sutthausen war beim Osterfeuer für Kinder ein Zelt aufgebaut, in dem ebenfalls ein kleines Feuer brannte. Dort wurde Stockbrot zubereitet. Mehr lesen Sie hier: Osterfeuer Sutthausen

Bereits am Samstag wurden die Alt-Lotter Osterflammen entzündet. Den Bericht finden Sie hier: Osterflammen Alt-Lotte


0 Kommentare