25.11.2016, 19:47 Uhr

Gymnasium „In der Wüste“ Klassik ansprechend vermitteln: Konzert mit dem „Ehrbar!-Ensemble“

Schülerkonzert mit Gerrit Zitterbart (Klavier) und Heidrun Blase (Gesang). Foto: Egmont SeilerSchülerkonzert mit Gerrit Zitterbart (Klavier) und Heidrun Blase (Gesang). Foto: Egmont Seiler

Osnabrück. Schüler auf vielfältige Weise an klassische Musik heranzuführen lautete die Zielsetzung des Hildesheimer „Ehrbar!-Ensemble“ bei dessen Konzert im Gymnasium „In der Wüste“. Kunstlieder und Melodramen aus der Zeit König Georg V. von Hannover standen dabei auf dem Programm.

Einen großen Aufschwung habe das bürgerliche Musikleben während Georgs Regenschaft in Hannover erlebt, berichtete Sopranistin Heidrun Blase den lauschenden Schülern. Drei Klassen des achten und eine des neunten Jahrgangs folgten den Ausführungen und musikalischen Beiträgen, welche die Sängerin gemeinsam mit dem Pianisten Gerrit Zitterbart und dem Rezitator Robert Krieger bestritt.

Insgesamt zehn durch die Egerland-Stiftung finanzierte Schülerkonzerte finden niedersachsenweit statt, die von den Schülern inhaltlich vor- und nachbereitet werden. Im Vorfeld des Osnabrücker Konzerts machten sich die Schüler im Musikunterricht mit den Gattungen des Kunstliedes und des Melodrams vertraut. Unter anderem die vom „Ehrbar-Ensemble“, in der musikalischen Interpretation von Robert Schumann, dargebotenen Gedichte „Mondnacht“ von Joseph von Eichendorffs und „Der Heideknabe“ von Christian Friedrich Hebbels wurden mit den Schülern gemeinsam besprochen. Musikalischer Ausdruck, Lautmalerei und Stimmung bildeten dabei wichtige Aspekte. Es sei großartig, klassische Musik in derartiger Form „live“ erleben zu können, lautete übereinstimmend das Resümee. Jeder Schüler durfte zudem eine CD des Ensembles mit nach Hause nehmen.


0 Kommentare