11.11.2016, 13:35 Uhr

Mann leicht verletzt Bei Rot über Ampel: Fußgängerin verursacht Unfall in Osnabrück

Ein Linienbus, der in Richtung Richtung Neumarkt unterwegs war, musste abrupt bremsen, weil eine Fußgängerin bei Rot über die Ampel ging. Symbolfoto: David EbenerEin Linienbus, der in Richtung Richtung Neumarkt unterwegs war, musste abrupt bremsen, weil eine Fußgängerin bei Rot über die Ampel ging. Symbolfoto: David Ebener

Osnabrück. Weil eine junge Frau bei Rot über die Ampel an der Wittekindstraße gegangen ist, musste ein Bus abrupt bremsen. Dabei hat ein 73-jähriger Mann sich leicht am Kopf verletzt.

Laut Polizei ist die unbekannte Fußgängerin am Donnerstagnachmittag an der Ecke Wittekindstraße/Oewer de Hase bei Rot über die Ampel gegangen. Der Fahrer eines Linienbusses, der in Richtung Richtung Neumarkt unterwegs war, bremste sofort ab. Ein 73-jähriger Fahrgast stieß dabei mit dem Kopf gegen die Lehne des Vordersitzes.

Die Fußgängerin schaute sich nach Angaben der Polizei nach dem Bremsmanöver zwar noch zum Bus um, ging dann aber weiter in Richtung Innenstadt. Die junge Frau war etwa 20 Jahre alt, circa 160cm groß und hatte lange, dunkelbraune Haare, die zum Zopf zusammengebunden waren. Bekleidet war die Unbekannte mit einer blauen Jeans und einer langen beigen Jacke, ferner hatte sie einen schwarzen Rucksack dabei. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden: 0541-3272315.


0 Kommentare