06.09.2016, 08:03 Uhr

Filiale in der Großen Straße Osnabrücker Superdry-Store eröffnet am 16. September

Der britische Modekonzern SuperGroup eröffnet am 16. September in der Großen Straße in Osnabrück eine Filiale seiner Modemarke Superdry. Foto: David EbenerDer britische Modekonzern SuperGroup eröffnet am 16. September in der Großen Straße in Osnabrück eine Filiale seiner Modemarke Superdry. Foto: David Ebener

Osnabrück. Der britische Modekonzern SuperGroup eröffnet am 16. September in der Großen Straße in Osnabrück eine Filiale seiner Modemarke Superdry. Vorheriger Nutzer der Immobilie war unter anderem das Damenmodelabel Gerry Weber.

Wie Unternehmenssprecherin Sophie Dechange auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigt, avisiert das Superdry-Label als Eröffnungstermin den 16. September. An diesem Tag soll es spezielle Promotion-Angebote im neuen Ladenlokal geben, außerdem legt ein DJ Musik auf und ab 14 Uhr werden „Goodie-Bags“ verteilt, womit im weitesten Sinne Überraschungstüten für Erwachsene gemeint sind.

Superdry auf 500 Quadratmetern

Die rund 500 Quadratmater große Osnabrücker Filiale ist nach Dechanges Angaben der nunmehr 26. Retail Store der Marke Superdry in Deutschland. Die Wahl ist auf Osnabrück gefallen, weil Geschäfte in vergleichbaren deutschen Städten erfolgreich laufen würden, sagt Sprecherin Dechange. Zu haben gibt es in der Großen Straße 82 ab Freitag nächster Woche das Standardsortiment der Marke für Damen und Herren sowie Accessoires und die Sportkollektion.

Vorgänger Gerry Weber

Im Juni 2012 hatte an Ort und Stelle das Haller Modeunternehmen Gerry Weber Eröffnung gefeiert. Aufgrund der Flaute auf dem deutschen Modemarkt war jedoch schon nach rund zweieinhalb Jahren Schluss mit dem „House of Gerry Weber“ . 15 Mitarbeiterinnen hatten dort fünf Marken präsentiert: Gerry Weber, Gerry Weber Edition, G. W., die jüngere Marke Taifun und das Modelabel für Anschlussgrößen Samoon.

Kehrtwende bei Hallhuber

Auf die Kernmarke des Haller Moderiesen sollte im Frühjahr 2016 in der Großen Straße 82 eigentlich das zuvor zugekaufte Modelabel Hallhuber folgen. Im März überraschte jedoch die Kehrtwende des Unternehmens . Den Leerstand wird jetzt die Superdry-Filiale beenden.


Weitere Teile der Serie "Das tut sich in Osnabrück"
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare