26.11.2015, 16:15 Uhr zuletzt aktualisiert vor

„Ein Loch ist im Eimer ...“ Medium-Terzett: Osnabrücker Musiker Henry Niekamp gestorben

Helmut „Henry“ Niekamp – Mitglied des legendären Medium-Terzetts – ist am Dienstag gestorben. Screenshot: Archiv/os1.tvHelmut „Henry“ Niekamp – Mitglied des legendären Medium-Terzetts – ist am Dienstag gestorben. Screenshot: Archiv/os1.tv

Osnabrück. „Ein Loch ist im Eimer“ haben sie gesungen und „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“. Allein diese beiden Titel reichen schon aus, um auf das Medium-Terzett zu kommen. Der Osnabrücker Helmut Niekamp, einer der drei in ganz Deutschland bekannten Musiker, ist am Dienstag im Alter von 82 Jahren gestorben.

Zusammen mit Wilfried Witte und dem im Oktober 1999 verstorbenen Lothar Nitschke zählt das Trio zu den wohl berühmtesten Botschaftern ihres Stadtteils Voxtrup . Fast 40 Jahre lang stand die Gesangsgruppe auf der Bühne. Das 1958 von Peter Frankenfeld entdeckte Medium-Terzett produzierte mehr als 50 Langspielplatten und trat in mehr als 700 Fernsehshows auf. Der Gasenhauer „Ein Loch ist im Eimer“ war zweifellos der größte Hit. In der Sendung „Zum Blauen Bock“ hielten Helmut „Henry“ Niekamp und die beiden anderen Mitglieder des Trios mit 30 Auftritten sogar den Rekord als häufigste Gäste. Aber auch in zahlreichen anderen Fernseh- und Rundfunksendungen, unter anderem auch bei „Dalli Dalli“ war das Medium-Terzett immer wieder Gast. ( Video: Zu Gast bei Helmut Niekamp in Vortrup 2012 )

Starallüren waren dem sympathisch-schlagsige Schlagersänger aus Voxtrup fremd. Niekamp war bodenständig, authentisch und liebenswert – wie seine volkstümliche Musik aus Osnabrück . Zum Mikrofon griff „Henry“ schon seit vielen Jahren nicht mehr, schlagfertig und amüsant blieb er bis zuletzt. Die meisten seiner Fans sind mit Helmut Niekamp ohne den erhobenen Facebook-Daumen aber in Ehren ergraut.

Todor „Tosho“ Todorovic – ein jüngerer musikalischer Wegbegleiter des Old-School-Profis aus Voxtrup – hat das Mitglied des Mediums-Terzetts im sozialen Netzwerk betrauert: „Ein toller Mensch ist von uns gegangen“, hat der Osnabrücker Blues-Musiker gepostet . Während seines Studiums hatte „Tosho“ mehrfach in der Begleitband des Medium-Terzetts gespielt. „Henry war ein obernetter Kollege! Immer freundlich und bescheiden, niemals herablassend“.

Dauergast im "Blauen Bock": Das Medium-Terzett

Der Klassiker: Ein Loch ist im Eimer ...


0 Kommentare