06.02.2015, 14:34 Uhr

Sport treiben mit krankem Herzen? Kardiologe Ingolf Bubinger hält Vortrag im NOZ-Medienzenrum

Mediziner Dr. Ingolf Bubinger referiert. Foto: Para-KlinikMediziner Dr. Ingolf Bubinger referiert. Foto: Para-Klinik

Osnabrück. „Herzkrank und trotzdem Sport – passt das zusammen?“ Dieser Frage geht Kardiologe Dr. Ingolf Bubinger in einem Vortrag am kommenden Mittwoch im NOZ-Medienzentrum am Berliner Platz nach. Der Referent ist Facharzt in der Paracelsus-Klinik Osnabrück.

Bewegung und Sport gehören auch nach einem Herzinfarkt zu einem gesunden Lebensstil. Doch etwas ist anders. Vor ehrgeizigen Zielen nach dem Motto „schneller, höher, weiter“ warnt Ingolf Bubinger. Angesicht des „Wettkampf-Charakters in normalen Turnriegen“ mahnt er zur Vorsicht. Stattdessen weist er darauf hin, dass es bei Herzkrankheiten oder nach einem Infarkt nicht darum gehen sollte, andere zu besiegen. Er empfiehlt, sich einer speziellen Abteilung anzuschließen – etwa einer „Herzsportgruppe“. Jetzt komme es darauf an, die eigene Kondition zu verbessern – ohne Konkurrenz zu anderen.

Worauf es ankommt, beschreibt Bubinger so: Zunächst sei es wichtig, dass Patienten „das Zutrauen zu ihrem eigenen Körper wiedergewinnen“. In der Reha-Medizin gehöre es zur Arbeit mit den Patienten, ihnen die Angst zu nehmen, damit sie wieder am Leben teilnehmen können – mit Radfahren, Laufen, Schwimmen, Treppensteigen und Spaziergängen. Es biete sich an, mehr Bewegung in den Alltag einzubauen – und zum Beispiel eine Haltestelle eher oder später auszusteigen.

Außerdem möchte Bubinger auf das Publikum eingehen. Auf Wunsch wird er auf Fragen unter anderem auch nach der Sexualität bei Herzkrankheiten eingehen.

„Mensch und Medizin“ heißt die Reihe, in der Dr. Ingolf Bubinger am Mittwoch, 11. Februar, um 19 Uhr (Einlass um 18.30 Uhr) im NOZ-Medienzentrum am Berliner Platz in Osnabrück (Eingang am Erich-Maria-Remarque-Ring) spricht. Der Eintritt kostet 8 Euro, im Vorverkauf 5 Euro (in den NOZ-Geschäftsstellen und in der Paracelsus-Klinik Osnabrück – Coupons müssen eingetauscht werden).


0 Kommentare