24.12.2014, 08:34 Uhr

Nach dem Fest ist vor der Fete Hier steigen die Partys an Weihnachten in Osnabrück

Eine gewisse Ähnlichkeit mit ihrem Idol ist „Victoria – Helene Fischer Double“ nicht abzusprechen. Am Ersten Weihnachtstag tritt sie im Rosenhof auf. Foto: PR/Andreas RungeEine gewisse Ähnlichkeit mit ihrem Idol ist „Victoria – Helene Fischer Double“ nicht abzusprechen. Am Ersten Weihnachtstag tritt sie im Rosenhof auf. Foto: PR/Andreas Runge

Osnabrück. Weihnachtszeit ist auch Partyzeit: Wenn die Geschenke ausgepackt und alle Dominosteine vernascht sind, geht es mit den Freunden auf die Piste. An den Weihnachtstagen dreht das Osnabrücker Nachtleben auf und bieten eine bunte Auswahl an Ausgehmöglichkeiten für alle Geschmäcker. Eine Übersicht.

Heiligabend

„Das Fest nach dem Fest“ steigt am Heiligen Abend im Alando Palais: Fünf DJs auf fünf Floors bieten einen bunten Mix aus Evergreens und aktuellen Chart-Hits – da sollte für alle etwas dabei sein. Freunde brettharter Rockklänge werden besonders glücklich gemacht: Alexander „Schnalli“ Schröder, Wirt des Bastard-Clubs, lädt ein zu „X-Mas bei den Schnallenbergers“ mit Rock’n’Roll und Punkrock aus der Plattenkiste – und zur Feier des Tages gibt es Kurze für einen Euro. Und das The Whisky am Vitihof in der Altstadt lockt mit „Heavy Rockin‘ X-Mas“ in die Rockkneipe. Das Motto: „There will be no silent night“. Nicht nur Rock gibt es im Hyde Park auf die Ohren: „Ach du heilige...“ heißt die Party – vervollständigen dürfen die Gäste den Titel selbst. Auf die Decks kommen in der legendären Disco am Fürstenauer Weg auch Pop, Indie und elektronische Sounds. Ganz andere Töne werden im Works im Fledder angestimmt: DJ Don Ragga vom Easy Ragga Soundsystem hat einige Mitglieder der Osnabrücker Reggae-Familie zusammengetrommelt und legt gemeinsam mit DJ Dee und DJ MS Roots Reggae, Dancehall und Dub auf die Plattenteller – Karibikflair statt Zimtsterne.

Erster Weihnachtstag

„Heiligabend war gestern“ – absolut richtig und das Motto der „KNKF“-Party, der alljährlichen elektronischen Weihnachtssause der „Kommt nicht klar Fraktion“. Auf drei Floors kommt in der Kleinen Freiheit am Güterbahnhof so gut wie alles auf die Plattenteller, was Bumm macht – die Osnabrücker DJ-Szene gibt sich die Klinke in die Hand. Alternative: Einmal um die Ecke lockt das Dr. Vogel an der Dammstraße mit Deephouse-Weihnachtsgedöns von den Lausbuben und dem eigens aus der Hauptstadt eingeflogenen Ektschn-DJ Mirco Niemeier. Wenn das alles nichts ist, dann vielleicht das: „Atemlos durch Christmas“ im Rosenhof mit Schlager von Roland Kaiser bis DJ Ötzi auf der Playlist und einem Auftritt vom Helene-Fischer-Double Victoria als Sahnehäubchen.

Zweiter Weihnachtstag

Am zweiten Feiertag kommen endlich auch die bislang etwas zu kurz gekommenen Hip-Hop-Fans auf ihre Kosten: Im Neo sorgen Armand Childs, Veit & Styl’em am 26. Dezember für dicke Bässe. Zu speziell? Im Sonnendeck im „Bermudadreieck“ in der Altstadt (Lohstraße) wirft DJ 4T beliebte Hits und aktuelle Chart-Songs auf die Plattenspieler, während im Nize Club eine „Weihnachtsedition“ mit aktuellen Clubsounds für die passende Stimmung sorgt.


Das läuft an Weihnachten – Das Genremix im Überblick:

Rock & Pop:

„Ach du heilige...“, Hyde Park, Heiligabend, 22 Uhr.

Rock:

„Heavy Rockin‘ X-Mas“, The Whisky, Heiligabend, 22 Uhr.

„X-Mas bei den Schnallenbergers“, Bastard Club, Heiligabend, 22 Uhr.

Hits & Club-Sounds:

„Das Fest nach dem Fest“, Alando, Heiligabend, 23 Uhr.

„Zweiter Weihnachtsfeiertag mit DJ 4T“, Sonnendeck, Zweiter Weihnachtsfeiertag, 21 Uhr.

„Nize Club Christmas-Edition“, Nize, Zweiter Weihnachtsfeiertag, 23 Uhr.

Reggae:

„Reggae X-Mas“, Works, Heiligabend, 24 Uhr

Schlager:

„Atemlos durch Christmas“, Rosenhof, Erster Weihnachtsfeiertag, 22 Uhr.

Elektro:

„KNKF“, Kleine Freiheit, Erster Weihnachtsfeiertag, 22 Uhr.

„Lausbuben-Weihnachtsgedöns“, Dr. Vogel, Erster Weihnachtstag, 23 Uhr.

Hip Hop:

„Boom“, Neo, Zweiter Weihnachtsfeiertag, 23 Uhr. (gaus)

0 Kommentare