25.11.2014, 21:09 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Brand in Praxisgebäude Feuer an der Möserstraße in der Osnabrücker Innenstadt


sph/böh Osnabrück. Zu einem Einsatz an der Möserstraße in Osnabrück musste am Dienstagabend die Feuerwehr ausrücken.

Nach Angaben von Einsatzleiter Christian Ehlert wurden die Einsatzkräfte gegen 20.40 Uhr alarmiert. Die Mitarbeiter eines medizinischen Versorgungszentrums hatten die Feuerwehr benachrichtigt – in einem Raum, in dem auch ein Magnetresonanztomograph untergebracht ist, hatte sich Qualm gebildet. Mit Atemschutzgeräten bahnten sich die Einsatzkräfte einen Weg durch das Praxisgebäude zum Ort des Geschehens. Der Brandherd befand sich nach ersten Angaben im Lüftungssystem, offenbar hatte sich durch einen technischen Defekt ein Schwelbrand entwickelt, der nach Angaben von Ehlert jedoch schon vor Eintreffen der Feuerwehr erlosch.

Mit einer Lüftungsanlage wurde der entstandene Qualm und auch das aus dem MRT entwichene Gas aus dem Praxisgebäude geblasen. Nach Angaben von Hans-Gerd Drewes, dem Betreiber des medizinischen Versorgungszentrums, wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Vielmehr konnten sich alle Mitarbeiter schon vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte in Sicherheit bringen. Auch der Magnetresonanztomograph sei nicht in Mitleidenschaft gezogen worden, so Drewes auf NOZ-Anfrage.

An dem Einsatz waren laut Ehlert 15 Mann der Berufsfeuerwehr Osnabrück und 17 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt beteiligt.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare