Ein Bild von Sebastian Stricker
01.08.2014, 16:20 Uhr OSNABRÜCKER BÜRGERTICKET

ÖPNV-Flatrate: Idee nicht im Keim ersticken

Kommentar von Sebastian Stricker

Grünes Licht für ticketloses Busfahren? So weit ist es in Osnabrück noch nicht. Aber die Machbarkeitsstudie ist ein Anfang. Foto: Gert WestdörpGrünes Licht für ticketloses Busfahren? So weit ist es in Osnabrück noch nicht. Aber die Machbarkeitsstudie ist ein Anfang. Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Seit bekannt ist, dass sich die Haushaltslage der Stadt noch einmal dramatisch verschlechtern wird, stehen öffentliche Ausgaben unter Verdacht. Das ist auch gut so! Dennoch muss aus einem Wunschkonzert nicht gleich ein Streichkonzert werden.

Eine Machbarkeitsstudie zur ÖPNV-Flatrate sollte sich Osnabrück schon leisten, um weitere Schritte gründlich abwägen zu können. Rechtliche Bedenken gegen ein Bürgerticket dürfen dabei kein Ausschlusskriterium sein, denn Gesetze lassen sich ändern.

Es wäre der falsche Weg, die Idee einer Nahverkehrsabgabe mutlos im Keim zu ersticken, solange es keine bessere gibt, um hehre Klimaziele vor Ort zu erreichen. Also, liebe Zweifler, her mit den Alternativen!


Der Artikel zum Kommentar

0 Kommentare