Ihre Werbung hier?

Polizei: Straftat statt Kunst Blitzer in Osnabrück verhüllt

Vom 14.05.2014, 12:35 Uhr
Keine Kunst, sondern eine Straftat, teilte die Polizei mit. Foto: PolizeiKeine Kunst, sondern eine Straftat, teilte die Polizei mit. Foto: Polizei

Osnabrück. Das sieht man auch nicht alle Tage: Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Starenkasten an der Bramscher Straße in Drainageschläuche gehüllt. Der Hintergrund der Aktion ist unklar.

Die Schläuche stahlen die Täter zuvor vom Gelände eines Baustoffhandels am nahegelegenen Fürstenauer Weg. Für den Eigenbedarf waren sie offenbar nicht vorgesehen. Stattdessen orientierten sich die Diebe womöglich am Künstlerehepaar Christo und Jeanne-Claude, das einst den Berliner Reichstag verhüllt hatte: Sie stülpten die Rollen über den Blitzer an der Bramscher Straße, teilte die Polizei mit.

Das mag womöglich künstlerisch wertvoll gewesen sein, die Polizei vermeldete dennoch: keine Kunst, sondern Straftat! Sie nahm Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs auf. Immerhin: Beschädigt wurde der Starenkasten durch die Aktion nicht, deren Hintergrund unklar ist. Allerdings wurde er in seiner Funktion beeinträchtigt.