12.03.2014, 17:45 Uhr

Tür blockiert Osnabrücker verhindern Abschiebung

Flüchtlinge, die sich einer Abschiebung entziehen, können in Abschiebehaft genommen werden. Symbolfoto: Archiv/ dpaFlüchtlinge, die sich einer Abschiebung entziehen, können in Abschiebehaft genommen werden. Symbolfoto: Archiv/ dpa

Osnabrück. 40 vorwiegend junge Leute und einige Flüchtlinge haben am Dienstag eine Abschiebung verhindert, weil sie die Tür zum Wohnheim blockierten.

Mit Unterstützung der Osnabrücker Polizei sollte der Mann am Dienstag gegen 3 Uhr von einem Vollzugsbeamten der Landesaufnahmebehörde abgeholt und zum nächsten Flughafen gebracht werden. Der Mann lebt seit Herbst vergangenen Jahres in der Flüchtlingsunterkunft An der Petersburg. Weil die Tür blockiert war, wurde die Aktion nach Angaben einer Polizeisprecherin abgebrochen.

Der Afrikaner gehört zu mehr als 50 Flüchtlingen in Osnabrück, die über Lampedusa nach Europa gekommen sind. Nach europäischem Recht muss ihr Asylantrag dort bearbeitet werden, wo sie europäischen Boden betreten haben – in diesem Fall Italien.


0 Kommentare