05.09.2011, 06:58 Uhr zuletzt aktualisiert vor

In eigener Sache Ralf Geisenhanslüke ab heute Chefredakteur der NOZ

Neuer Chefredakteur der Neuer Chefredakteur der "Neue Osnabrücker Zeitung": Ralf Geisenhanslüke . Foto: dpa

Ralf Geisenhanslüke (51) tritt heute seinen Posten als Chefredakteur der Neuen Osnabrücker Zeitung an.

Mit seinem Stellvertreter Dr. Berthold Hamelmann wird er die Geschicke der Redaktion leiten und weiterhin für die hohe Qualität der Zeitungen aus dem Medienhaus Neue OZ sorgen. Darüber hinaus wird Geisenhanslüke seinen Schwerpunkt auf die crossmediale Vernetzung der bereits bestehenden Medienangebote legen und die Entwicklung neuer Produkte vorantreiben.

Geisenhanslüke kommt von der „Schwäbischen Zeitung“, der größten Abonnement-Zeitung Baden-Württembergs, wo er seit 2008 erfolgreich als Chefredakteur arbeitete. Durch seine Herkunft und frühere langjährige Tätigkeit bei der Zeitung „Die Glocke“ in Oelde ist der neue Chefredakteur bestens mit der Region Osnabrück/Emsland vertraut. 


0 Kommentare