Ein Bild von Carola Alge
17.04.2017, 17:47 Uhr KOMMENTAR

Für mehr Flair in der MEP in Meppen sorgen

Kommentar von Carola Alge

Der Diamant ist das Wahrzeichen des Einkaufszentrums MEP in der Bahnhofstraße in Meppen. Foto: Carola AlgeDer Diamant ist das Wahrzeichen des Einkaufszentrums MEP in der Bahnhofstraße in Meppen. Foto: Carola Alge

Meppen. Das Einkaufszentrum MEP ist für Meppen und sein Umland ein Gewinn. Es muss allerdings weiter nachgebessert werden – gerade auch in Sachen Flair. Ein Kommentar.

Ob die MEP an einem Standort näher an der Hauptfußgängerzone besser positioniert gewesen wäre? Es ist müßig, diese immer wieder in Meppen aufkommende Frage vier Jahre nach der Eröffnung (noch weiter) zu diskutieren. Mit der Mall wurde der Bahnhofstraße auf jeden Fall neues Leben eingehaucht.

Viele Besucher finden das Angebot, sprich die Geschäfte in der MEP okay. Immer wieder beklagt wurden und werden allerdings Missstände, die mittlerweile nicht mehr als Kinderkrankheiten abgetan werden können. Einen zweiten zentral gelegenen und schnell zu erreichenden Toilettenbereich gibt es im Erdgeschoss leider immer noch nicht. Hier sollte nun schnell nachgebessert werden.

Was das Flair in der MEP angeht, gibt es viel Luft nach oben. Die sehr breit angelegte Flanierfläche zwischen den Geschäften hat derzeit wenig Charme, erinnert ein bisschen an Bahnhofsbereiche. Verschiedene Events sorgten hier in der Vergangenheit zwar vorübergehend für Atmosphäre. Um die MEP in ihrem Innenleben optisch zum Erlebnis zu machen, bedarf es allerdings dauerhafter Lösungen.

Auch über den Außenbereich, der künftig durch elektronische Türen zu erreichen sein soll, gilt es nachzudenken. Ist zum Beispiel die Außengastronomie mit Blick auf das Polizeigebäude richtig angesiedelt? Zum Wasser hin ausgerichtet, hätte sie mehr Charme – und damit auch der Einkaufsdiamant MEP.


Der Artikel zum Kommentar

0 Kommentare