14.11.2016, 17:47 Uhr

Erneut ein voller Erfolg Rockfans in Meppen feiern Kossehofparty


Meppen. Die Meppener Bands The BIP und Meanwhile haben für einen guten Zweck im Kossehof Meppen gerockt. Im Laufe des Abends konnte ein Spendenscheck an den Kinderschutzbund übergeben werden.

Sie hat sich zu einer festen Größe und zu einem festen Eintrag im Terminkalender musikbegeisterter Meppener etabliert: die Kossehofparty. Zum nunmehr neunten Mal fand sie vor ausverkauftem Haus statt. The BIP und Meanwhile standen auch am Samstag gemeinsam auf der Bühne.

Mit dem Ziel, den musikbegeisterten Zuhörern einen tollen Abend zu bieten und zeitgleich viel Geld für den Kinderschutzbund zusammenzubekommen, bereitete die Planungsgruppe dieses Event monatelang vor. Sponsoren, die diese Aktion unterstützen, mussten gefunden werden. Von Anfang an dabei sind hier die Werbeagentur de Hoogd und die Druckerei Goldschmidt, welche sich um die Plakatgestaltung kümmern. Die BIM hilft beim Bühnenbau, und die Rotarier Meppen unterstützen bei den Abrechnungen. Auch in diesem Jahr fanden die Organisatoren Sponsoren, denen die Unterstützung dieses Projekts wichtig war. Welche das waren, konnten die Besucher über die Beamerprojektion verfolgen.

Dem Publikum eingeheizt

The BIP und Meanwhile teilten sich auch am Samstag wieder Bühne. Jede Band hatte mehrere Sets von ca. 30 Minuten vorbereitet. Den Beginn machten Meanwhile . Rock und Pop von den 70ern bis heute wurden präsentiert. David Bowie traf hier auf Amy Winehouse. Stimmgewaltig und musikalisch ausgefeilt heizten sie ihrem Publikum ein.

Spätestens bei The BIP waren viele Tische verwaist, denn das Publikum nutzte die Tanzfläche, die den ganzen Abend nie ganz leer wurde. The BIP stehen für handgemachten Bluesrock und Rockklassiker. Mit der Songauswahl trafen auch sie genau den Geschmack des Publikums.

Im Laufe des Abends wurde dem Kinderschutzbund ein symbolischer Scheck übergeben. Der Vorsitzende Bernd Kuckuck, in Begleitung von Petra Wulff (stellvertretende Vorsitzende) und Schatzmeisterin Karin Többe, freute sich über die Summe von 7500 Euro und die damit verbundene Unterstützung für ihre Arbeit. Mehr als 70.000 Euro konnten in den vergangenen neun Jahren als Erlös aus der Kossehofparty dem Kinderschutzbund , zum Beispiel für die Beratungsstelle bei Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, übergeben werden.


0 Kommentare