28.10.2016, 11:55 Uhr

Angesagte Bands und coole Show Live-Musik im Bermudadreieck in Meppen

Beim Ortstermin mit Klavier in der MEP: (v. l.) Pete Budden, Manfred Büter, Sara Asmann, André Dausin und Volker Trentzsch. Foto: Iris KroehnertBeim Ortstermin mit Klavier in der MEP: (v. l.) Pete Budden, Manfred Büter, Sara Asmann, André Dausin und Volker Trentzsch. Foto: Iris Kroehnert

Meppen. Zur Einstimmung der aktuellen Auflage von Dreieck Live sorgt der Pianist Pete Budden am Freitag, 4. November, ab 18 Uhr für jede Menge Swingmusik im Einkaufscenter MEP. Bis 21 Uhr will er seine Finger über die Klaviertasten tanzen lassen.

Bei einem Ortstermin in der MEP mit Veranstalter Manfred Büter von der Tourist Informationen Meppen (TIM) , Organisator Volker Trentzsch von Ems Concerts, Klavierbaumeister André Dausin, Sara Asmann vom Management des Einkaufscenters und Pete Budden ging es um den optimalen Standort des Klaviers am Veranstaltungstag. Die Vorgaben waren, dass das Instrument nicht weit vom Eingang sowie von der Rolltreppe entfernt stehen sollte, und dass es eine freie Fläche gibt, die Besucher zum Verweilen einlädt.

Sektempfang in der MEP

Man einigte sich darauf, dass ein Standort etwa in Höhe der Kinderspielgeräte gut geeignet sein könnte. Manfred Büter versprach zudem, dass TIM in Zusammenarbeit mit dem in der MEP ansässigen Edeka Markt die Besucher auf ein Gläschen Sekt einladen würde.

Ab 21 Uhr spielt dann die Musik in den Kneipen Irish Wolfhound, New Jersey, Havanna, Alte Wäscherei und Rockpalast. Bis 2 Uhr in der Nacht dürfen sich Besucher von Dreieck Live auf Musik von Glengar, Two4you, Cruise Control, Dr. Rock und Purple Rhino freuen. Eintrittsbändchen sind für sechs Euro in den vorgenannten Gaststätten am Veranstaltungsabend erhältlich. Mit dem Bändchen haben Besucher Zugang zum Musikgenuss in allen fünf Kneipen.

Irische Klänge im Irish Wolfhound

Bei dem Duo Glengar handelt es sich um einen gern gesehenen Gast im Irish Wolfhound. „Die beiden Musiker passen mit ihren irischen Jig´s, Reel´s und Hornpipes zur Kneipe“, findet Volker Trentzsch und fügt hinzu, „die Besucher erwarten dort einfach eine Musik dieser Art, bei der auch gerne mitgesungen werden darf.“ Manfred Büter freut sich hingegen auf das Duo Two4You im New Jersey. „Die beiden waren schon lange nicht mehr in Meppen“, sagt er. Persönlich würde er sich auf das Programm mit viel Musik aus den 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren freuen. „Es ist absolut mitreißend, was dieses Duo bietet“, lobt er. (Weiterlesen: Glengar und Piano Pete auf einer Bühne)

Musik der 1970er Jahre

Volker Trentzsch empfiehlt die „coole Show“ von Purple Rhino, die im Rockpalast auf der Bühne stehen. „Die Musiker aus Lingen sind im Moment ziemlich angesagt“, lobt er. Bemerkenswert findet er, dass die zwischen 20 und 25 Jahre alten Bandmitglieder sich auf Musik der 1970er-Jahre verlegt haben. „Robert Plant und Co. Lassen grüßen“, sagt Trentzsch. Selber steht der Organisator auf der Bühne in der Alten Wäscherei, wo er unter seinem Pseudonym Dr. Rock auftritt. Der Emsbürener verspricht unter anderem Songs von Oasis, The Doors und David Bowie. Volker Trentzsch alias Dr. Rock findet, weniger sei mehr und verspricht „Gitarre und Gesang in Reinform“. Schließlich bietet die Band Cruise Control im Havanna ein breit gefächertes Repertoire aus Rock, Pop und Blues. Neben aktuellen Hits dürfen sich Besucher auch auf jede Menge Oldies freuen.


0 Kommentare