21.04.2017, 09:12 Uhr

Mahl- und Backtag in Melle Saisonauftakt an der Windmühle

Buntes Treiben beim Mahl- und Backtag an der Westhoyeler Windmühle. Am Sonntag wird wieder ein abwechslungsreiches Programm angeboten.Archivfoto: Marita KammeierBuntes Treiben beim Mahl- und Backtag an der Westhoyeler Windmühle. Am Sonntag wird wieder ein abwechslungsreiches Programm angeboten.Archivfoto: Marita Kammeier

Melle. Die Mühlenfreunde in Westhoyel läuten das Frühjahr ein. Am Sonntag, 23. April, beginnt um 11 Uhr der erste Mahl- und Backtag in diesem Jahr.

Die Müller haben schon fleißig vorgearbeitet und die Mühle „in Schuss“ gebracht, die Räume haben ihren Frühjahrsputz hinter sich, und die Bäcker wie auch das Serviceteam stehen startbereit. Alle Beteiligten freuen sich, den Besuchern wieder ein paar schöne Stunden auf der Mühlenanlage bereiten zu können. Es wird wieder ein kleiner aber feiner Markt auf dem Gelände aufgebaut. Aufgrund der großen Nachfrage werden auch dieses Mal der Scherenschleifer Dieter Krawert und ein Marmeladenverkauf von Susanne Fleer mit dabei sein.

Kosmetik und Kerzen

Der Korbmacher Friedhelm Tewes, ebenfalls ein alter Bekannter, wird vor den Augen der Besucherinnen und Besucher große und kleine Weidenkörbe entstehen lassen und dazu seine Erklärungen zum Arbeitsmaterial geben. Aufmerksamen Personen wird schon aufgefallen sein, dass die Bienen schon wieder fleißig ihren Nektar ziehen, und so wird der Bienenhof Hellmann diesen süßen und dennoch gesunden Brotaufstrich anbieten. Außerdem lassen sich die Imker nach den Eigenarten des Honigs wie der Biene gerne ausfragen. Gleichfalls ist Karla Krug mit ihren Dekoartikeln wieder vor Ort.

Ganz neu können sich die Besucher über Tee, Kosmetik, Kerzen und vieles mehr am Stand von Karl Rieke informieren. Die Damen des kleinen Lädchens „Der Geduldsfaden“ sind ebenfalls das erste Mal dabei. Hier haben sie die Wahl vieler handgefertigter Produkte. Neben Seifen, Taschen, Damenbekleidung, allerlei Schmuck und vielen anderen einzigartigen Produkten stellen die beiden Inhaberinnen Manuela Gläser und Yvonne Lanwert selbst kunterbunte Kinderkleidung und Accessoires in liebevoller Näharbeit her. Für jeden Geschmack ist hoffentlich etwas dabei, wünschen sich die Veranstalter, und wer absolut nichts findet, kann sich unter den Obstbäumen, in der Remise oder im Haus gemütlich aufhalten und neue und alte Bekannte treffen.


0 Kommentare