23.11.2016, 21:17 Uhr

Brand gelöscht Feuer in Werkshalle von Firma ausgebrochen

In einer Werkshalle an der Borgholzhausener Straße brach an einer der Produktionsmaschinen ein Feuer aus. Foto: Christina WiesmannIn einer Werkshalle an der Borgholzhausener Straße brach an einer der Produktionsmaschinen ein Feuer aus. Foto: Christina Wiesmann

Melle. In einem metallverarbeitenden Unternehmen an der Borgholzhausener Straße ist am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Mitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht.

Das Feuer brach an einer der Produktionsanlagen aus, Passanten haben offenbar Flammen aus dem Dach der Werkshalle schlagen sehen und die Feuerwehr alarmiert. Zeitgleich löste die automatische Löschanlage aus und löschte die Flammen am Brandort.

„Der Brand wurde in seiner Entstehungsphase gelöscht“, erklärte Nils Hoyermann, stellvertretender Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Melle.

Vorsorglich wurden die anwesenden Mitarbeiter aus dem Werk in Sicherheit gebracht. „Das lief wirklich reibungslos“, so Hoyermann.

Brandursache unklar

Zu dem Brand war die Alarmeinheit, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Altenmelle, Melle-Mitte und Bakum, gerufen worden. Die Drehleitereinheit aus Melle-Mitte nahm den Brandort von oben in Augenschein, weitere Einsatzkräfte suchten mit einer Wärmebildkamera nach verbliebenen Glutnestern in der Halle. Doch die automatische Löschanlage hatte alles bereits abgelöscht.

Nach Angaben des stellvertretenden Pressesprechers waren rund 54 Einsatzkräfte vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen sind bei dem Feuer nicht verletzt worden.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare