23.11.2016, 12:04 Uhr

Grundschule Wellingholzhausen 130 begeisterte junge Zuhörer beim Vorleseabend

Das Team des Fördervereins mit den Vorlesern des Abends. Foto: GrundschuleDas Team des Fördervereins mit den Vorlesern des Abends. Foto: Grundschule

Wellingholzhausen. Ausgestattet mit Matratzen, Kissen, Decken und Kuscheltieren hatten sich 132 Kinder der ersten bis vierten Klassen zum Vorleseabend in der Grundschule Wellingholzhausen eingefunden.

„Lesen muss Teil jeder Kindheit und Jugend werden, damit alle die gleichen Chancen haben“ – dafür engagiert sich die Stiftung Lesen auch mit dem bundesweiten Vorlesetag. Der Förderung von Lesefreude und Lesekompetenz hat sich auch der Förderverein der Grundschule Wellingholzhausen verschrieben.

Intensiv zu spüren war diese Lesefreude wieder am Lesabend. Die 132 Schulkinder kamen mit einer klaren Erwartung in die Schule. Sie hatten schon im Vorfeld ihren Buchfavoriten ausgesucht. Zunächst aber ging es erst mal darum, die Klassenzimmer in gemütliche Leselounges zu verwandeln. Unterstützt wurden sie von Aktiven des Fördervereins, die mit Licht- und Kerzendekoration ihren Beitrag leisteten.

Ein vielstimmig-lautes „Danke!“

Schulleiterin Andrea Tietz und Bärbel Rosensträter als Vorsitzende des Fördervereins freuten sich in ihrer Begrüßung über die hohe Anmeldezahl und bedankten sich beim Organisationsteam und den Lesern. In diesem Jahr liefen die Fäden bei Claudia Pabst-Möller und Michaela Seelhöfer zusammen, die gemeinsam mit Lehrerin Bernhild Heemann und einem 25-köpfigen Team des Fördervereins den Tag vorbereitet hatten. Die Kinder belohnten das spontan mit einem vielstimmig-lauten „Danke!“.

Piraten unter Deck

Die 13 Leser erweckten spannende Geschichten zum Leben. Und dabei passierte so allerhand Unerklärliches. Pia Osterheider fand witzig, dass in der Geschichte „die Gespenster immer verschwinden.“ Und Mia Marie Ostendorf wunderte sich, wie in der Schule die Lichterketten immer ausgingen, sobald ein Gespenst erschien. Wichtig bei dem Event war auch die Pause, in der sich bei leckerem Essen alle ausgiebig austauschten. Gerrit Diekmann erzählte, wie spannend die Entdeckung der Piraten unter Deck im Buch „Der magische Spiegel“ für ihn war.

Bianca Gröne freute sich als Leserin, wie still ihre Zuhörer aus der zweiten Klasse waren. Caroline Fockenberg setzte aufs Mitmachen. Wie im vorgelesenen Buch trommelten sich die Schüler zwischendurch ordentlich auf die Brust. Und Maren Seling brachte die Atmosphäre des Abends auf den Punkt: „Hier können alle das Lesen ganz entspannt genießen!“ Und so freuen sich schon jetzt alle auf den nächsten Leseabend.


0 Kommentare