Ein Bild von Michael Hengehold
18.10.2016, 17:23 Uhr KOMMENTAR

Rosenhof sieht keinen Groove in Melle

Kommentar von Michael Hengehold

Auf der Fläche zwischen Heimatmuseum und Minigolfanlage im Grönenbergpark hätte der Rosenhof gastieren können. Foto: Michael HengeholdAuf der Fläche zwischen Heimatmuseum und Minigolfanlage im Grönenbergpark hätte der Rosenhof gastieren können. Foto: Michael Hengehold

Melle. Mangelnden Groove macht unser Kommentator im Zusammenhang mit dem nun abgesagten „Rosenhof on tour“ aus.

Kein Wort des Bedauerns, keine weiter gehende Erläuterung: Die Stellungnahme der Stadt zur Absage des Rosenhofs, im Sommer 2017 nach Melle zu kommen, lässt tief blicken.

Wenn die Gespräche in einer ähnlich kühlen Atmosphäre geführt worden sind, ist es wohl kein Wunder, dass Rosenhof-Macher Rüdiger Scholz in Melle keinen rechten „Groove“ für sein Projekt ausmachen konnte. „Wenn es nicht groovt, dann groovt es nicht“, hatte Scholz schon nach ersten Kontakten gesagt.

Nun ist nichts weiter passiert, außer, das eben nichts passiert. Davon geht die Welt nicht unter, aber wenn Melle eine attraktive Stadt für alle Bewohner sein will, gehören auch die jungen Leute zwischen 16 und Mitte 30 in den Fokus. Damit es dann in Zukunft doch mal groovt.


Der Artikel zum Kommentar

0 Kommentare