01.12.2016, 09:15 Uhr

„Clever und Smart“ im Sit In Freie Plätze für Medientag in Wersen

„Clever und Smart“ geht es am Freitag im „Sit In“ zu. Für das Medienprojekt sind noch Plätze frei. Foto: Robert Budde„Clever und Smart“ geht es am Freitag im „Sit In“ zu. Für das Medienprojekt sind noch Plätze frei. Foto: Robert Budde

Lotte. „WhatsApp sicher nutzen“, „Mit dem Smartphone fotografieren wie ein Profi“ – das Medienprojekt „Clever und Smart“ wird nun auch in Lotte-Wersen beim Jugendtreff „Sit In“ durchgeführt.

Projektträger ist das Kreisjugendamt Steinfurt, dem als Partner die Evangelische Jugendbildungsstätte Tecklenburg und die Mediencooperative Steinfurt zur Seite stehen.

Medienkompetenz stärken

Ziel ist es, die heutzutage so wichtige Medienkompetenz der jungen Leute zu stärken und in regionalen Jugendtreffs hierzu unterschiedliche Angebote zu unterbreiten. Es geht aber nicht nur darum Wissen, Tricks und Tipps zu vermitteln, auch die kritische Auseinandersetzung mit den „neuen“ Medien soll thematisiert werden so die Organisatoren.

Verschiedene Workshops

Am morgigen Freitag, 2. Dezember, werden im „Sit In“ engagierte Fachleute mit den Mitarbeitern des Treffs zeigen, wie man seinen eigenen Trickfilm erstellt oder auch zum künftigen You-Tube Star werden kann. Dazu gibts Wissenswertes zu WhatsApp, Instagram und anderen begehrten Portalen. Unter dem Motto: „Sicher unterwegs in WhatsApp“ oder „Mit dem Smartphone Fotografieren wie ein Profi“, gibt es sowohl theoretischen Input als auch praktische Anteile.

Kreativ und kritisch

„Verschiedene Workshops, Spiele und Aktionen zum kreativen Umgang und kritischen Umgang mit Medien“ lautet der auf den Plakaten gedruckte Slogan und soll so die Zielgruppe der 14- bis 17-Jährigen ansprechen. Das Wersener Jugendtreffteam weist aber darauf hin, dass durchaus auch etwas jüngere oder auch etwas ältere Interessierte herzlichst eingeladen sind. „Grundsätzlich liegt uns bei aller Programmgestaltung sehr am Herzen, am Puls der Zeit zu sein und im Interesse der Jugend Angebote zu unterbreiten“, sagt Jugendtreffleiter Robert Budde. „Wir glauben, mit diesem Kooperationsangebot den Nerv der Jugendlichen zu treffen und hoffen auf die entsprechende Resonanz bei ihnen.“

Noch Plätze frei

Los geht es ab 14 Uhr. Das Ende ist für 19 Uhr geplant. Für die Verpflegung der Teilnehmer ist gesorgt, das Angebot ist für alle kostenlos. Es sind noch einige Plätze frei.


0 Kommentare