28.10.2016, 08:30 Uhr

Bald wieder Weihnachtsmarkt Interessengemeinschaft Wersen feilt am Programm

Großes Interesse an den Vorbereitungen zum Wersener Weihnachtsmarkt haben das 18-jährige Pony Elina und die 31-jährige Hannoveraner- Stute Abanja. IG-Vorsitzender Werner Kastrup mimt nur fürs Foto den Nikolaus neben Heidrun Werges, Sylvia Huster, Heike Schümann und Bärbel Eversmeyer. Foto: Renate LammersGroßes Interesse an den Vorbereitungen zum Wersener Weihnachtsmarkt haben das 18-jährige Pony Elina und die 31-jährige Hannoveraner- Stute Abanja. IG-Vorsitzender Werner Kastrup mimt nur fürs Foto den Nikolaus neben Heidrun Werges, Sylvia Huster, Heike Schümann und Bärbel Eversmeyer. Foto: Renate Lammers

Lotte. Der Weihnachtsmarkt in Wersen wird auch in diesem Jahr am ersten Adventswochenende pünktlich seine Tore öffnen. Vom 25. bis 27. November hat die Interessengemeinschaft Wersen wieder viele Vereine und Organisationen mit ins Boot geholt, um die Mitbürger auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Lotte. Nur noch 28 Tage, dann dürfen die Kinder mit einem großen Laternenumzug durch den Ort den Wersener Weihnachtsmarkt eröffnen. Die Interessengemeinschaft (IG) Wersen ist mit ihren Vorbereitungen kurz vor dem Abschluss. Letzte Telefonate müssen noch geführt und Abläufe unter den Weihnachtsmarktbeschickern abgesprochen werden.

Die „To-do-Liste“ ist lang, zeigt Heidrun Werges die vielen Positionen in ihrem dicken Notizbuch auf. Aber bei ihren Kolleginnen Bärbel Eversmeyer und Sylvia Huster sieht es nicht besser aus. Bei einer Tasse Kaffee gehen die Damen noch einmal ihre Listen durch.

Hexenstich auch dabei

Die Schützenvereine Halen und Wersen, die Landfrauen Wersen/ Westerkappeln, der Gemeindejugendring, die Mofafreunde, die Freiwillige Feuerwehr, die Siedlergemeinschaft Büren, der Hexenstich und viele private Buden- und Standbetreiber haben ihre Zusage für das jährliche weihnachtliche Treiben auf dem Rathausplatz und im Rathaus gegeben.

Der Posaunenchor der evangelischen Kirche wird ein musikalisches Ständchen zu Gehör bringen, und der Wersener Kindergarten hat einen Tanz für den Weihnachtsmarkt einstudiert. Außerdem hat sich der Nikolaus das Wochenende in seinen Kalender geschrieben und wird kommen.

Budenzauber mit Glühweinduft und anderen saisonalen Heißgetränken sowie eine große Auswahl an kulinarischen Angeboten stellen die Weihnachtsmarktbesucher bald wieder vor die Qual der Wahl.

Natürlich hat die IG Wersen auch wieder an ihre jüngsten Besucher gedacht: Das Kinderkarussell wird wieder den Mittelpunkt auf dem Rathausplatz bilden und von den weihnachtlich geschmückten Hütten umrahmt werden.

Große Unterstützung

Der Gemeinde Lotte dankt die IG für ihre große Unterstützung: „Die holt uns die Buden auf den Rathausplatz und versorgt uns mit ausreichend Elektrik und Wasser“, freuen sich Heidrun Werges und Bärbel Eversmeyer über die Hilfe.

Aufgebaut werden die Hütten für den Weihnachtsmarkt von den Betreibern bereits eine Woche vor der Eröffnung. Die IG Wersen bittet deshalb schon jetzt alle Geschäftsleute, deren Kunden und Anwohner am Rathausplatz um Verständnis, das die Parksituation dann für diese Zeit eine andere sei. Weitere Parkplätze gebe es noch hinter der Bäckerei Wellmann, hinter dem Rathaus und gegenüber Eversmeyer. Auf diese Plätze könne man in den zwei Wochen, die der Rathausplatz durch die Buden belegt sei, ausweichen.

Stiefel für den Nikolaus

Damit der Nikolaus den „braven“ Kindern auf dem Weihnachtsmarkt auch etwas geben kann, können sie ihre geputzten Stiefel vom 17. bis 24. November bei der Volksbank oder Sparkasse abgeben . Am Sonntag 27. November ab 18 Uhr gibt der Nikolaus diese dann gefüllt an die Kinder zurück. Kunden können derzeit schon bei allen örtlichen Geschäftsleuten durch ihren Einkauf Freikarten für das Kinderkarussell erwerben, weist die IG hin.

Start mit Laternenumzug

Weitere Freikarten erhalten die Kinder, die beim Laternenumzug mit ihrer Laterne oder Taschenlampe den Umzug begleiten. Treffpunkt dazu ist Freitag, 25. November, um 18 Uhr an der evangelischen Dorfkirche Wersen. Der Löschzug der Freiwillige Feuerwehr wird den leuchtenden Tross, der damit den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet, sicher durch den Ort geleiten. Bis 21 Uhr ist der Markt dann geöffnet.

Am Samstag, 26. November, beginnt der Weihnachtsmarkt um 15 Uhr. Ab 16.30 Uhr treten die Mädchen und Jungen des evangelischen Kindergartens auf. Um 17.05 Uhr wird Bürgermeister Rainer Lammers ein Grußwort sprechen, und um 17.35 Uhr spielen die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores Weihnachtslieder.

Im Ratssaal im Rathaus ist am Nachmittag eine gutbestückte Cafeteria gedeckt. Im Foyer bieten kleine Stände Kunsthandwerk an. Der Weihnachtsmarkt ist bis 22 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 27. November, beginnt der Weihnachtsmarkt ebenso wie die Cafeteria im Ratssaal um 14.30 Uhr. Um 18 Uhr kommt der Nikolaus und verteilt die abgegebenen Stiefel an die Kinder. Der Markt schließt um 21 Uhr.


0 Kommentare