19.10.2016, 08:00 Uhr

Vom Mittelalter zur Moderne Konzert „Gregorianic meets Pop“ in Lotter Kirche

„The Gregorian Voices“: Die „gregorianischen Stimmen“ aus Bulgarien begeisterten bereits vor zwei Jahren mehr als 300 Zuhörer in Ostercappeln. Archivfoto: Helge Holz„The Gregorian Voices“: Die „gregorianischen Stimmen“ aus Bulgarien begeisterten bereits vor zwei Jahren mehr als 300 Zuhörer in Ostercappeln. Archivfoto: Helge Holz

Lotte. Ein außergewöhnliches Konzert findet am Sonntag, 20. November, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Lotte statt: Unter dem Motto „Gregorianic meets Pop“ spannt das Ensemble „The Gregorian Voices“ einen Bogen zwischen Mittelalter und Moderne.

Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov treten die acht Vokalsolisten aus Bulgarien das Erbe des Männerchores „Gloria Dei“ an. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung und singen gemäß gregorianischer Tradition einstimmig, unbegleitet und in lateinischer Sprache.

In dem Konzert erklingen klassisch-gregorianische Choräle aus dem frühen Mittelalter, orthodoxe Kirchengesänge, Lieder und Madrigale der Renaissance und des Barock, aber auch einige ausgewählte Klassiker der Popmusik, gesungen im Stil der mittelalterlichen Gregorianik.

Laut der Amsterdamer Musikagentur, die das Ensemble vertritt, wird die Belebung gregorianischer Gesänge durch Popsongs von Konzertbesuchern begeistert gefeiert. „Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen“, schreibt die Agentur.

Karten gibt es im Vorverkauf für 19,90 Euro im Evangelischen Gemeindebüro. Widum 1, sowie im Lotter Laden, Bahnhofstraße 24. An der Abendkasse kosten sie 22 Euro.


0 Kommentare