13.12.2015, 13:42 Uhr

„SinaMarie&Band“ begeisterten Benefizkonzert im Halener Kulturhof Steinmeier


Lotte. Auch diesmal geriet das bereits sechste Benefizkonzert auf dem Hof Steinmeier zum Halener Highlight kurz vor Jahresende. „SinaMarie&Band“ begeisterten das Publikum mit einfühlsamen Songs der Sängerin und mit gecoverten Hits.

Auch diesmal hatte Annegret Steinmeier mit familiärer Unterstützung eine Clubatmosphäre gezaubert, zu der wesentlich die liebevolle weihnachtliche Dekoration beitrug. In der Begrüßung berichtete Organisator Manfred Will einem „vollen Haus“, dass der Erlös der Bürgerstiftung Lotte zugute komme, die ihrerseits wiederum die Flüchtlings-Fahrradwerkstatt unterstützt.

Dank an Unterstützer und Sponsoren

Weiterhin dankte er Annegret und Ulrich Steinmeier für das Herrichten des „Konzertzimmers“ , seiner Frau Agrita Hinz und deren Getränkemanagement sowie den Sponsoren Volksbank Westerkappeln-Wersen und der Firma Wulff. Das war auch im Sinn des Stiftungsratsvorsitzenden Wolfgang Israel und des Stiftungsratsgeschäftsführesr Dieter-Joachim Srock.

Bürgerstiftung Lotte

Zum Programm des Abends zugunsten der Bürgerstiftung Lotte gehörte weiterhin die Versteigerung eines zusammenklappbaren Stehtisches. Den hatte Organisator Manfred Will gebaut. Kunstkreismitglieder gaben ihm mit farbiger Gestaltung einen orientalischem Touch. Letztlich war es ausgerechnet Stiftungsratsvorsitzender Wolfgang Israel, der dem Charme des Unikats erlegen war und es für 160 Euro ersteigerte.

Rock-Quiz

Auch das Rock-Quiz erfreute sich guter Beteiligung. 30 Personen rieten mit. Einige erkannten alle sieben Titel inklusive Interpreten. „Die Songs haben der Band-Gitarrist David Wiesner und ich live auf Gitarren eingespielt“, berichtet Manfred Will. Gesucht waren unter anderem „Whish You Were Here“ von Pink Floyd, „Bad Moon Rising“ von Creedence Clearwater Revival und „Satisfaction“ von den Rolling Stones. „Etwas schwieriger war da schon ,Lucky Man‘ von Emerson, Lake & Palmer“, gestand Will ein.

Alle komplett richtigen Lösungen kamen in eine Box. „SinaMarie“ betätigte sich als Glücksfee. Über eine dreitägige Reise nach Strasbourg, gesponsert vom Halener EU-Parlamentarier Markus Pieper, freute sich Dieter Markmeyer riesig.

„SinaMarie&Band“ - Genuss für Ohren und Seelen

Ein Genuss für Ohren und Seelen war auch der Auftritt der Band mit David Wiesner und SinaMarie, die sich selbst so lückenlos schreibt, sowie den Musikern Piet Wagner, Mark Schimmel und Falk Ostendorf. Lieder über Liebe, Leben, Lust und Frust trafen den Publikumsnerv. Viele erkannten Erlebtes, Gefühltes und Sehnsucht nach Geborgenheit in dem einen oder anderen Song wieder. Das lag an den sensiblen Texten beispielsweise in „Leben“, „Februar“ und „Weckerklingeln“. Auch „Bed Of Roses“ von Bon Jovi und das mit Band-Musiker neu arrangierte „You Are So Beautiful“ brachte Zuhörer-Saiten zum Schwingen.

Hoher Betrag zusammengekommen

„Die Band spielte auf hohem Niveau und war wieder richtig gut“, gab Manfred Will die Eindrücke der Besucher wider. Schön sei gewesen, dass diesmal viele Osnabrücker erstmals zu den Gästen zählten. „Es ist noch nicht endgültig abgerechnet, aber so wie es aussieht, ist ein hoher Betrag für die Bürgerstiftung zusammengekommen“, berichtete Will.

Historienkrimiautor Michael Wilcke kommt im Februar

Sein nächstes Projekt zugunsten der Stiftung steht bereits fest: Am Samstag, 20. Februar, liest der Osnabrücker Historienkrimiautor Michael Wilcke aus „Die Frau des Täuferkönigs“ – auch diesmal im gemütlichen Halener „Kultur-Hof Steinmeier“.


0 Kommentare