21.04.2017, 10:41 Uhr

Krankenhäuser gegen Bürokratie Kinospot bis Mai auch in Lingen zu sehen

Auch in Lingen ist bis Anfang Mai ein Kinospot der NKG zu sehen. Er prangert Bürokratie im Krankenhaus an. Foto: NKGAuch in Lingen ist bis Anfang Mai ein Kinospot der NKG zu sehen. Er prangert Bürokratie im Krankenhaus an. Foto: NKG

Lingen. Ein Kinospot, der bis Anfang Mai auch in den Kinosälen der Cineworld Lingen gezeigt wird, soll landesweit auf Bürokratie im Krankenhaus aufmerksam machen.

Das hat jetzt die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG) mitgeteilt. Die vom Gesetzgeber geschaffene Bürokratie zähle zu den größten Hürden, die die niedersächsischen Krankenhäuser bei der Versorgung ihrer Patienten jeden Tag erneut überwinden müssten, heißt es in einer Pressemitteilung der NKG weiter. Unter dem Deckmantel scheinbarer Qualitätsverbesserungen zögen neue Vorschriften immer mehr Ärzte und Pflegekräfte für Verwaltungsaufgaben ab, die am Patienten dringend benötigt würden, wird Helge Engelke, Verbandsdirektor der NKG, in der Pressemitteilung zitiert. Das trage zum großen Teil zur bekannten massiven Arbeitsverdichtung im Krankenhaus bei. „Der Druck auf die Mitarbeiter im Krankenhaus ist groß“, wird der NKG-Vorsitzende Hans-Heinrich Aldag zitiert: „Er wird sicher nicht durch starre – im Zweifel innovationsfeindliche und auf dem Arbeitsmarkt nicht abdeckbare – pauschale Personalvorgaben aufgelöst. Und ebensowenig durch immer mehr Bürokratie.“


0 Kommentare