19.10.2016, 11:00 Uhr

Dritte Runde im Musikerwettstreit Montag wieder Song Slam im Koschinski in Lingen


Lingen. Dem Poetry Slam folgt der Song Slam. Der Musiker-Wettkampf in Lingen geht am Montag, 24. Oktober, bereits in die dritte Runde. Los geht‘s im Koschinski um 20 Uhr.

Am kommenden Montag treten wieder fünf Musiker mit selbst geschriebenen Songs im Koschinski gegeneinander an. Moderator ist wiederum Jens Kotalla, der schon vielen Freunden der Veranstaltungsreihe vom Radioactive Slam bekannt ist.

Publikum entscheidet

„Was reizt, ist ja nicht nur die neue Musik, die man kennenlernt, sondern auch, dass man diese am Abend direkt beurteilt“, so Kotalla. Das Publikum entscheidet nämlich mittels Wertungskarten von eins bis zehn, wie gut der Song gefallen hat. „Das kann schon Karrieren zerstören,“ witzelt der pfiffige Moderator, „aber vielleicht finden wir auch den nächsten Evergreen!“ Nachdem jeder Musiker zwei seiner Songs gespielt hat, treten die beiden Punktbesten noch einmal in einem Finale gegeneinander an. Dem Sieger winken Ruhm und Ehre.

Nachwuchsmusiker und alte Hasen

Auch bei der kommenden Veranstaltung treffen wieder Nachwuchsmusiker auf alte Hasen. Mit von der Partie ist unter anderen August Klar aus Porta Westfalica. Das Multitalent macht nicht nur Musik. Wer im September beim Radioactive Slam war, hat ihn dort schon seine Texte performen sehen. Am Montag untermalt er diese mit seiner Gitarre.

Lingener Brian Lüken dabei

Ein anderer Gast ist Brian Lüken . Der Wahl-Lingener ist einigen sicherlich schon in dem einen oder anderen Theaterstück aufgefallen. Beim Song Slam begeistert er sowohl am Klavier, als auch an der Gitarre.

Die weiteren Musiker des Abends sind Hannes Weyland aus Dortmund, Joseph Myers aus Osnabrück und Lia Tomfohrde aus Münster.

Wer dem musikalischen Spektakel beiwohnen möchte, der bekommt ab 19 Uhr Karten für 5 Euro an der Abendkasse. Veranstaltungsbeginn ist 20 Uhr. Weitere Infos unter www.facebook.com/radioactiveslam


0 Kommentare